Weihnachten 2009: Geschenke für Foodies

Weihnachten 2009: Geschenke für Foodies

Ein erste Inspiration ebnet den Weg für weihnachtliche Überraschungen, die für den Beschenkten eine wahre Freude sind. Ich habe die schönsten Entdeckungen des Jahres zusammengestellt und wünsche Euch Inspiration beim Stöbern.

FÜR LEIDENSCHAFTLICHE FOODIES

KippenbergerAm Tisch von Susanne Kippenberger (Berlin Verlag)
Ein Buch, das mich begeistert. Die Autorin schreibt über Pioniere der Küche. Dabei sind bekanntere wie z. B. Julia Child und weniger prominente wie Elizabeth David. Das Besondere ist, dass Susanne Kippenberger sich auf erzählerische Essenzen konzentriert. Sie sind mitunter so gut sind, dass die Porträtierten scheinbar aus dem Buch spazieren. Mal sind die Beschreibungen mitreißend begeistert, mal anerkennend, aber distanziert. Am Tisch ist eine Perle! Zur Rezension

ChampagnerChampagne & Cie ist ein Champagner-Versand, den die in Reims aufgewachene und heute in Berlin lebende Alexandra Durin-Hepke gegründet hat. Sie hat sich auf Winzer-Champagner spezialisiert. Denn neben den bekannten Marken gibt es weitere an die 15.000 kleinere Winzer in der Champagne, die ebenfalls nach der Méthode Champenoise herstellen. Das verführerische an ihrem Sortiment ist auch, dass Qualität und attraktiver Preis Hand in Hand gehen. Sehr verlockend!

Champagner bestellen: Zum Online-Versand Champagner & Cie

FÜR DIE LEIDENSCHAFTLICHE BÄCKERIN MIT WENIG ZEIT

Leila LindholmBacken mit Leila von Leila Lindholm (AT-Verlag)
Die Schwedin Leila Lindholm steht für unprätentiöses Backen. In ihrem Buch, das dieses Jahr erschienen ist, bietet sie 200 süße und salzige Rezepte für Kuchen, Kekse, Muffins, Tartes, Torten und Brot. Dabei sind schwedische Spezialitäten, Klassiker und neue Variationen. Ein Feel-good-Backbuch!

Tools you bake

Schöne Kuchenbackform von Tools you bake
Die Manufaktur Hugo Bräuer aus Berlin-Neukölln hat mit zwei Produktdesignern Kuchenformen entwickelt, deren Anblick herrlich ist. Sie schubsen jeden Rührkuchen aus der zweiten Reihe ins Scheinwerferlicht. Und ihre Namen laden zum Gedichteschreiben ein: Bessy, Wiesner, Stubbak u.v.m.

Kuchenformen: Zum Tools-you-bake-Shop

FÜR FOODIES MIT EINER SCHWÄCHE FÜR PATISSERIE

Ludwig

Ludwigs Patisserie von Matthias Ludwigs
In diesem Jahr ist der Autor Patissier des Jahres 2009 geworden. Seine Wissen hat er in dieses Buch gelegt. Er stellt in 20 Kapiteln jeweils vier Zutaten vielschichtig vor, die dann in vier verschiedene Kreationen verarbeitet werden. Beispiele: Apfel, Karamell, Schmand und Limone oder Quitte, Vanille, Haselnüsse und Yuzu. Ludwigs Patisserie verlangt für die Nachahmung echte Könnerschaft, aber ist für Passionierte ein Schmöker zur Inspiration.

Jacke

Schön, schlicht und sehr praktisch: Die Bäckerjacke
Zunächst erscheint eine Profi-Jacke bei einem Homecook als eitle Attitude. Aber das ändert sich beim ersten Einsatz. Wer den Aufwand Leid ist, aus seinen schicken Lieblingsteilchen Himbeersauce zu entfernen, der wird sich über die zurückhaltende Jacke freuen, die aus 100% Baumwolle besteht und daher in die Kochwäsche wandern kann. Auch Kinderhände mit Tomatensauce sind nun willkommen. Übrigens: Der Stehkragen ist sehr kleidsam! (Preis: ca. 11 Euro netto bei Engelbert Strauss)

Bäckerjacke bestellen: Engelbert Strauss

FÜR DEN FOODIE, DER FRANKREICH UND SCHÖNE BILDBÄNDE LIEBT

Stephane Reynaud

Vive la France! von Stephane Reynaud (Christian Verlag)
Der französische Koch und Autor hat es raus, wie man Foodies wie mich betört. Sein Buch Vive la France! verbindet scheinbare Gegensätze von Bodenständigkeit und Einfachheit in den Rezepten (mit kleinen raffinierten Details) und üppiger verführerischer Gestaltung. Du suchst ein Geschenk für die Augen und den Bauch? Das Buch ist es! Zur Rezension

opinel

Opinel Küchenmesser mit Buchenholzgriff
Das Opinel-Klappmesser ist eine Legende. Es ist wahrscheinlich in der Erinnerung jedes Bergsteigers verankert, der die französischen Pyrenäen hoch gekrackselt ist und kurz zuvor mit Grausen feststellen musste, dass “sein” Messer zuhause in der Schreibtischschublade liegt. Die Opinel-Küchenmesser sind ebenso bildschön und sorgen in der Küche für sentimentale Erinnerung an die gute Bergluft. Eine Handgriff aus Holz ist in jedem Fall von Vorteil. Denn so wandert das Messer niemals in die Spülmaschine, wo seine Klinge langsam, aber sicher ruiniert wird. (2 St. für ca. 12 Euro)

FÜR DIE LEIDENSCHAFTLICHE KÖCHIN, DIE ES GENAUER WISSEN WILL

Kochen

Kochen von Jill Norman (Dorling Kindersley Verlag)
Das Grundlagenwerk ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt. Ich habe es erst diesen Sommer entdeckt, mit Freude! Es ist weniger sein Erscheinungsbild, das besticht, sondern sein Inhalt. Auf 650 Seiten erläutern Köche wie Pierre Hermé Homecooks Grundlagen mit vielen wissenswerte Details und Kniffen, nach denen man sucht. Zudem sind die Erläuterungen reich bebildert. Kochen ist ein Buch, für das man Platz in der Küchen schaffen will, um es griffbereit zu Hand zu haben. Zur Rezension

Backofenthermometer

Das Backofenthermometer
Irgendwann war der Verdacht gefallen: der Kuchen, die Kekse, das Brot waren nicht gelungen. Es kann nicht an der Zubereitung gelegen habe, denkt man – und dann fällt der Blick auf den Backofen… Zum Glück kann dem ordinären Backofen mit einem Backofenthermometer geholfen werden, kein ewiger Spielverderber zu werden. Eine wirklich ausgefeilte Ausführung bzgl. Handhabbarkeit habe ich noch nicht entdeckt, aber das WMF-Modell erfüllt seinen Zweck. Sehr, sehr empfehlenswerte Anschaffung!

FÜR DIE ES-GEHT-LOS!-FOODIES

Kuechentipps

928 clevere Küchentipps von Patrick Zbinden (Werd Verlag)
Dieses kleine, ein wenig unscheinbares Büchlein enthält eine Menge wissenswerte Informationen über jede Zutatenart von Obst über Gemüse und Fleisch bis zu den Milchprodukten. Der Autor erläutert jeweils dazu in Kürze Aspekte des Einkaufens, Vorbereitens, Aufbewahrens, Geniessens und Zubereitens. Auf diese Weise gewöhnt man sich jede kontraproduktive Gewohnheit ab – wo immer man sie auch aufgeschnappt haben mag – und der Weg ist frei für die wichtigste Voraussetzung beim Kochen: beste Zutaten. Aufbereitet ist das alles in einem recht sachlichen altmodischen Ton. Hier liegt die Würze in der Kürze.

Die Grillpfanne (Skeppshult)
Als ich mit dem Kochen begann, stand eine Grillpfanne nicht auf meiner Prioritätenliste. Ich habe sie mir dann irgendwann in einem Sommerurlaub angeschafft, weil die Pfannen im Ferienhaus nichts taugten. Was soll ich sagen: Welch ein Irrtum! Eine Grillpfanne gehört unter die ersten 15 Dingen, die man sich anschaffen sollte – so denke ich heute. Sie erspart auch eine Menge überflüssigen Krimskrams. Über die Qualitäten kann ich wenig sagen, außer dass mir Gusseisen zusagt. Wichtig ist, dass der Rand 2-3 cm hoch ist, damit aus den wertvollen Hinterlassenschaften von Fisch und Fleisch eine köstliche Sauce zubereitet werden kann.

Veröffentlicht im November 2009

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z