Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | July 22, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Yasmin Khan: Kuku mit gemischten Kräutern

Rezept von Yasmin Khan: Kuku mit gemischten Kräutern

Die Küche Persiens – Eine kulinarische Reise
Yasmin Khan
Fotos Shahrzad Darafsheh, Matt Russell
Dorling Kindersley Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Ein Kräuteromelette deluxe, schmeckt sowohl frisch als auch am nächsten Tag. Genial fürs Picknick. Katja

ORIGINALREZEPT von Yasmin Khan: Kuku mit gemischten Kräutern
Für 8 Personen als Mezze, für 4 Personen als Hauptgericht

Diese iranische Frittata ist unglaublich grün und schmeckt mit ihrem frischen Kräuteraroma wie der Frühling auf dem Teller. Sie ist im Handumdrehen zubereitet, hält sich im Kühlschrank mehrere Tage und lässt sich heiß oder kalt genießen.

Servieren kann man sie als Appetizer, als Teil einer Mezze-Tafel, in Fladenbrot gepackt mit ein paar Scheiben Tomate und Salzgurken oder auch in Kombination mit Schafskäse und gerösteten Walnüssen als sättigende Mahlzeit.

Zutaten
200 g Spinat
50 g Petersilie
50 g Dill
75 g Koriandergrün
50 g Schnittlauch
8 mittelgroße Eier
½ TL gemahlene Kurkuma
2 EL Mehl
1 TL Meersalz
1 TL schwarzer Pfeffer
1 TL getrocknete Bockshornkleeblätter
2 TL Sonnenblumenöl
50 g Frühlingszwiebeln, geputzt und fein gehackt
2 Knoblauchzehen, zerstoßen

Zubereitung
1. Spinat, Petersilie, Dill, Koriandergrün und Schnittlauch waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen oder in einer Salatschleuder trocken schleudern. Dabei möglichst viel Flüssigkeit aus Kräutern und Spinat herausdrücken – sind sie zu feucht, wird der kuku am Ende leicht pappig. Dann Spinat und Kräuter im Blitzhacker portionsweise fein hacken.

2. Den Backofengrill auf hoher Stufe vorheizen. Die Eier in eine große Schüssel schlagen. Kurkuma, Mehl, Salz, Pfeffer und Bockshornkleeblätter dazugeben und die gehackte Spinat-Kräuter-Mischung unterrühren.

3. Das Öl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin bei schwacher Hitze 2 Minuten sanft anschwitzen.

4. Frühlingszwiebeln und Knoblauch gleichmäßig in der Pfanne verteilen, dann die Eier-Spinat-Mischung darübergießen und alles bei schwacher Hitze 5–8 Minuten garen, bis das Ei fast vollständig gestockt ist. Zum Fertigstellen den kuku noch kurz unter den Backofengrill schieben. Den kuku etwas abkühlen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im April 2017