Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Ulrike Hornberg: Mohnstriezel

Feinste Weihnachtsbäckerei,
Alte Klassiker und neue Rezepte,
Ulrike Hornberg, Pierre Reboul,
Brandstätter Verlag (2013),

Mehr über den Kochbuch-Verlag

Dieses Rezept für den österreichischen Klassiker Mohnstriezel ist zeitlos gut, denn er lässt sich nicht verbessern. Zubereitet wird er aus einem herrlichen Hefeteig und einer Mohnfüllung mit Rum und Sultaninen. Ulrike Hornbergs Hinweis, dass er nach 1-2 Tagen am besten ist, konnte ich familiär nicht überzeugend vertreten. Wer Mohn liebt, dem lege ich wärmstens ans Herz, das Rezept auszuprobieren. Katharina | Mehr Hefezopf-Rezepte

Originalrezept

von Ulrike Hornberg: Mohnstriezel

Tipps von Ulrike Hornberg:

Ich bestreiche den Striezel mit einer Zitronenglasur aus 150 g Staubzucker, 1 Eiweiß und 1 Esslöffel Zitronensaft (alles mit einem Handmixer zu einem Guss verrühren). Mohnstriezel schmeckt noch besser, wenn man ihn vor Verwendung 1 bis 2 Tage in Folie gepackt stehenlässt.

Zutaten für den Teig
250 g Mehl
30 g Germ (Hefe)
30 g Zucker
ca. 125 ml Milch
1/2 TL Salz
abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
60 g Butter
1 Ei

Zutaten für die Mohnfüllung
3⁄16 l Milch
15 g Grieß
125 g Mohn, gerieben
50 g Zucker
1 Paket Vanillezucker abgeriebene Schale
Saft von 1/2 Zitrone
2 TL Rum
1 Eigelb
40 g Sultaninen
30 g Mandeln, geschält, gehackt

Eiweiß
Zucker
Butter

Zubereitung
1. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Vertiefung machen, Germ mit etwas Zucker hineinbröseln, mit wenig Milch übergießen; zugedeckt gehen lassen. Mehl und gegangene Germ mischen, Zucker, Salz, Zitronenschale, zerlassene Butter, Ei und so viel Milch dazugeben, dass ein mittelfester Teig entsteht. Alles zusammen so lange kräftig schlagen, bis der Teig seidig glatt wird. Zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.

2. Die Milch zum Kochen bringen, Grieß und Mohn einrühren, aufkochen lassen und mit Zucker und den Gewürzen mischen. Nach dem Abkühlen Rum, Eigelb, Sultaninen und Mandeln einrühren.

3. Den gegangenen Teig zu einem fingerdicken Rechteck auswalken. Die ausgekühlte Mohnfüllung so darauf streichen, dass ein 2 Finger breiter Rand frei bleibt.

4. Den Teig von beiden Seiten her aufrollen; die Nahtstellen mit Eiweiß bestreichen und gut zusammendrücken. Nochmals ca. ½ Stunde gehen lassen, dann an der Nahtstelle so mit der Handkante eindrücken, dass eine tiefe Kerbe entsteht. Den Striezel bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

5. Noch heiß mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen.

Veröffentlicht im November 2013

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9