Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Bon appétit!
Katharina Höhnk

Rezept von Ulrike Hornberg: Ischler Törtchen

Feinste Weihnachtsbäckerei
Alte Klassiker und neue Rezepte
Ulrike Hornberg, Pierre Reboul, Fotos R. Newman
Brandstätter Verlag (2013)

Mehr über den Kochbuch-Verlag

Die Ischler Törtchen sind bei uns eine junge Famlientradition. Denn sie sind sensationell. Das Geheimnis lautet: Semmelbrösel für den Teig. Sie machen die Kekse auf Tage hinaus knusprig. Die Marmelade schenkt dem Doppeldecker mit Schokoglasur eine wohltuende Fruchtigkeit, aber prägt sie nicht. Perfekt. Zwei Tipps: Damit die Kekse nicht auseinanderlaufen, am besten den Teig vor dem Ausstechen kühlen bzw. noch besser auch nach dem Ausstechen. Katharina | Mehr Rezepte für Plätzchen

REZEPT: Ischler Törtchen

Zutaten für die Kekse
70 g Mehl
1 Prise Salz
140 g Butter
70 g Semmelbrösel
70 g Zucker
1 Paket Vanillezucker
70 g Haselnüsse, gerieben

Marmelade (Marille oder Ribisel)

150 g Schokolade
20 g Kokosfett
150 g Zucker
100 ml Wasser

Haselnüsse, gehackt

Zubereitung
1. Mehl salzen, mit Butter abbröseln; Semmelbrösel, Zucker, Vanillezucker und Haselnüsse dazumischen; einen glatten Teig kneten; 1/ 2 Stunde ruhen lassen.

2. Den Teig 3 mm dick ausrollen; 3 bis 4 cm große Plätzchen ausstechen; bei 180 Grad 8 bis 10 Minuten hell backen. Je 2 Scheibchen mit erwärmter Marmelade zusammensetzen.

3. Schokolade und Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Zucker und Wasser ca. 5 Minuten kochen, bis ein Tropfen der Lösung, auf einen kalten Teller gegeben, nicht mehr zerfließt. Die Zuckerlösung löffelweise mit der geschmolzenen Schokolade verrühren, sodass eine dickflüssige Glasur entsteht.

4. Die Törtchen mit Schokoladenglasur überziehen; solange die Glasur noch feucht ist, mit gehackten Haselnüssen bestreuen.

Veröffentlicht im November 2013

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9