Rezept von Trish Deseine: Tarte absolue

Rezept von Trish Deseine: Tarte absolue

I love cake
Meine Lieblingsrezepte für Kuchen, Torten und Kleingebäck
Trish Deseine, Fotos Deirdre Rooney, AT-Verlag (2010)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Kakao im Mürbteig, Zartbitterschokolade, die flüssig auf den gebackenen Teig gestrichen wird, und schließlich eine zweite Schokoladencreme – die Tarte von Trish Deseine ist ein wahres Fest für Schokoholics. (Wir verwendeten übrigens eine 28 cm-Backform.) Katharina

ORIGINALREZEPT: Tarte absolue – Schokoladentarte
Für 8-10 Personen
Zubereitung: 30 Minuten
Backen: 20 Minuten
Ruhenlassen: 2 Stunden

Zutaten für Schokoladen-Mürbeteig
250 g Mehl
100 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 EL Kakaopulver
200 g sehr kalte Butter, gewürfelt
2 Eigelb, mit 1 EL Wasser leicht verklopft
150 g Zartbitterschokolade zum Bestreichen

Zutaten für Schokoladencreme
200 ml Rahm
300 g Zartbitterschokolade, zerkleinert
3 Eigelb
40 g Butter

Zutaten für Garnitur (fakultativ)
100 g Zucker
1 TL Kakaopulver

Form
1 Tarteform mit herausnehmbaren Boden

Zubereitung
1. Für den Teig alle Zutaten außer den Eigelben in einer Schüssel vermischen und mit den Fingerspitzen (oder mit einer Küchenmaschine) zu einem krümeligen Teig verarbeiten.

2. In der Mitte eine Mulde formen und die Eigelbe hineingeben. Mit einem Holzlöffel verrühren, dann mit den Händen zu einem zusammenhängenden Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.

4. Den Teig etwa 3 mm dünn ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teigboden mit Backpapier bedecken, mit Blindbackperlen oder Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten blindbacken. Herausnehmen und erkalten lassen.

5. Die Schokolade zum Bestreichen des Teigbodens in der Mikrowelle oder über dem heißen Wasserbad schmelzen.

6. Mit einem Pinsel den Teigboden mit der Schokolade bestreichen und diese vollständig fest werden lassen.

7. Für die Schokoladencreme den Rahm erhitzen, über die Schokolade gießen und gut umrühren, so dass die Schokolade schmilzt. Dann Eigelbe und Butter einrühren. Die Creme auf den Teigboden füllen und erkalten lassen.

8. Für die Garnitur den Zucker in einem Topf auf dem Herd bei niedriger Temperatur langsam zum Schmelzen bringen und karamellisieren lassen, das Kakaopulver dazusieben und gut verrühren. Mit der Masse auf einer Silikonmatte oder einem Mamorbrett nach Belieben dekorative Formen bilden. Diese fest werden lassen und den Kuchen damit verzieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Dezember 2010

Meistgelesen

Themen A-Z