Rezept von Trine Hahnemann: Roggenkruste mit Brokkoli & Lauch

Rezept von Trine Hahnemann: Roggenkruste mit Brokkoli & Lauch

Skandinavisch kochen – 100 Wohlfühlrezepte
Trine Hahnemann
Fotos Columbus Leth
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Edition Michael Fischer (2017)

Dank Roggen und Vorbacken wird diese Quiche schön knusprig und der Teig bekommt einen kräftigen Eigengeschmack. Lauch und Brokkoli sorgen außerdem für einen rustikalen Touch. Dietmar

ORIGINALREZEPT von Trine Hahnemann: Roggenkruste mit Brokkoli und Lauch
Für 4–6 Personen

Ich glaube, dass Ballaststoffe aus Getreide ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung sind und dass wir, wo immer möglich, Vollkornprodukte essen sollten. Diese Roggenkruste schmeckt richtig gut und bekommt durch das körnige Mehl eine schöne Konsistenz. Sie bleibt knuspriger als eine Kruste aus weißem Mehl, wenn sie mit der Füllung gebacken wird. Dadurch ist sie ideal für Pasteten.

Zutaten für den Teig
100 g Weizenmehl (Type 405) plus etwas zum Arbeiten
100 g Vollkorn-Roggenmehl aus der Steinmühle (Bio-Laden)
1 TL Meersalz
75 g Butter, gehackt, plus etwas für die Form
75 g Skyr (Quark) oder Frischkäse

Zutaten für die Füllung
300 g Brokkoli
500 g Lauch
1 EL natives Olivenöl extra
3 Knoblauchzehen, gehackt
Meersalz und schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
6 Eier
200 g Hüttenkäse
200 g Frischkäse
¼ TL Gewürznelken, gemahlen

Zubereitung
1. Für den Teig beide Mehlsorten mit Salz in einer großen Schüssel mischen und die Butter mit den Fingern in der Mischung verreiben. Den Quark oder Frischkäse einrühren. Den Teig von Hand kneten, bis die Zutaten gerade verbunden sind. (Oder alle Zutaten in der Küchenmaschine verrühren; etwas Wasser hinzufügen, wenn der Teig sich nicht verbindet.)

2. Eine Kuchen- oder Auflaufform mit etwa 28 cm Durchmesser einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auslegen. Den Teig 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig mit Backpapier und getrockneten Erbsen oder rohem Reis belegen. Im Ofen (mittlere Schiene) 15 Minuten backen. Dann herausnehmen, Erbsen und Backpapier entfernen und den Teigboden weitere 5 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und die Temperatur auf 200 °C Ober-/Unterhitze erhöhen.

4. Inzwischen für die Füllung den Brokkoli putzen, waschen und die Röschen in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch putzen, gründlich waschen und in Ringe schneiden. Die Brokkolischeiben in kochendem Wasser 1 Minute blanchieren, abtropfen lassen und beiseitestellen.

5. Olivenöl erhitzen, Lauch und Knoblauch darin 5 Minuten dünsten, überschüssiges Wasser vom Lauch abgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Die Eier in einer großen Schüssel verschlagen, Hüttenkäse, Frischkäse und Nelken einrühren. Den Lauch unterheben und die Mischung auf den Teigboden gießen. Die Brokkolischeiben darauf dekorativ verteilen und leicht andrücken. Im Ofen (mittlere Schiene) 30–35 Minuten backen, bis die Füllung fest wird, aber noch leicht nachgibt. Sofort mit einem Salat servieren, zum Beispiel Tomaten mit Ziegenkäsedressing.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Oktober 2017

Meistgelesen

Themen A-Z