Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | August 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Thomasina Miers: Seebarsch-Ceviche

Rezept von Thomasina Miers: Seebarsch-Ceviche

Cantina Mexicana – Originelle
Rezepte für Zuhause
Thomasina Miers
Fotos Malou Burger
Dorling Kindersley (2015)
Mehr über den Verlag

Das hauchdünn aufgeschnittene rohe Fischfilet „gart“ in einer Marinade aus Limetten- und Grapefruitsaft. Natürlich fehlt auch bei diesem Rezept nicht die ausgesprochene Chili-Schärfe, gekrönt wird die edle Vorspeise mit Radieschen-Scheibchen und Koriandergrün. Simone

ORIGINALREZEPT von Thomasina Miers: Seebarsch-Ceviche
Für 4 Personen
Zubereitung: 15 Minuten +
etwa 2 Stunden Kühlzeit

Ich habe mein erstes Ceviche (Ze-wih-tscheh) an einem Pazifikstrand in Mexiko gegessen und war sofort von dem frischen, feurigen Geschmack von Limettensaft und Chili und dem zarten Fisch begeistert. Hier »gart« der Limettensaft den rohen Fisch. So entsteht ein wunderbar leichtes Gericht, das kaum Arbeit macht, aber voller Geschmack steckt. Mexikanische Vanille mildert etwas die Intensität der Limette.

Zutaten
300 g Seebarsch, filetiert und gehäutet (4 kleine Filets)
2 Tropfen Vanilleessenz
Saft von 3 Limetten
Saft von ½ Grapefruit
1–2 Jalapeño- oder thailändische grüne Chilis, fein gehackt
½ rote Zwiebel, in dünne Streifen geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Olivenöl
etwa ½ EL Balsamessig
4–5 Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
1 große Handvoll Koriandergrün, gehackt
Salzcracker, Totopos oder Brot zum Servieren

Zubereitung
1. Die Fischfilets nebeneinander auf einem Teller auslegen und für etwa 45 Minuten ins Gefrierfach stellen.

2. Die Filets hauchdünn aufschneiden und auf einer großen Platte anrichten. Die Vanilleessenz mit den Zitrussäften verrühren und über den Fisch gießen. Mit der Hälfte der Chiliwürfel und den Zwiebelstreifen bestreuen, gut salzen und pfeffern und 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

3. Kurz vor dem Servieren etwa die Hälfte der Marinade abgießen, den Fisch mit Olivenöl und Balsamessig beträufeln und mit den restlichen Chiliwürfeln, den Radieschen und dem Koriander bestreuen. Mit Salzcrackern, frisch gemachten Totopos oder knusprigem Brot servieren, um die feurig scharfe Sauce aufzutunken.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juni 2016