Rezept von Terry Hope Romero: Polnischer Soba-Sommersalat

Rezept von Terry Hope Romero: Polnischer Soba-Sommersalat

Salat Samurai – 100 ultimative, besonders
herzhafte, schnell zubereitete Salate für
die man nicht vegan sein muss, um sie zu lieben
Terry Hope Romero
Fotos Vanessa K. Rees
Unimedica (2016)

Salat oder Pasta-Gericht, kalt serviert? Egal, jedenfalls hat’s geschmeckt. Katja

ORIGINALREZEPT von Terry Hope Romero: Polnischer Soba-Sommersalat
Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 45 Minuten

Sobanudeln werden traditionell aus Buchweizenmehl hergestellt und in Japan an heißen Tagen kalt gegessen. Als ich an einem warmen Sommertag einen kalten Sesam-Sobasalat verschlang, fiel mir ein, dass Buchweizen auch in osteuropäischen Ländern zu den Grundnahrungsmitteln zählt. Und so entstand dieses Rezept für einen Salat, der die erdigen Nudeln mit den rustikalen Aromen polnischer Sommersalate vereint: rote Bete, Gurken und – unverzichtbar – frischer Dill. Die weißen Bohnen tragen Substanz und Eiweiß bei.

Zutaten für den Sobasalat
225 g ungekochte Rote Bete, geschält und gewürfelt
1 EL plus 1 TL Olivenöl
¼ TL Selleriesamen
1 Prise Salz und etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
170 g Sobanudeln
grüne Anteile von 2 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
1 Salatgurke, geschält und in dünne Halbmonde geschnitten
200 g gekochte weiße Bohnen
3 EL gehackte geröstete Walnüsse

Zutaten für das Dill-Dressing
½ Bund frischer Dill, fein gehackt
3 EL Reisessig
4 TL Olivenöl
1 EL Kristallzucker (bio)
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
½ TL Salz

Zubereitung
1. Den Backofen auf 200° Celsius vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die gewürfelte rote Bete auf dem Backpapier verteilen, 1 EL Öl darüber träufeln, mit Selleriesamen, Salz und Pfeffer berieseln und schwenken. 20 Minuten rösten oder bis die Würfel gar sind und sich mühelos mit einer Gabel einstechen lassen.

2. Die Sobanudeln nach Packungsanweisung zubereiten, aber die Garzeit etwas verkürzen und al dente kochen. Das Wasser abgießen, die Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken und in eine Schüssel geben.

3. Frühlingszwiebeln, Gurke und weiße Bohnen in eine zweite Schüssel geben. Die Zutaten für das Dressing in einem Messbecher oder einer Schüssel aus Glas verrühren. Die Hälfte des Dressings zu der Bohnenmischung geben und untermischen.

4. Die Sobanudeln im restlichen Dressing schwenken. Die Sobanudeln auf Servierschüsseln verteilen und in der Mitte der Schüsseln dekorativ anrichten. Mit einem Löffel die Bohnen-Gemüsemischung auf die Nudeln geben und mit gerösteter roter Bete und gerösteten Walnüssen garnieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im August 2016

Meistgelesen

Themen A-Z