Rezept von Tanja Dusy: Rindfleisch-Brokkoli-Mie

Rezept von Tanja Dusy: Rindfleisch-Brokkoli-Mie

Asia Noodle Bowls – 50 leichte Rezepte
für Ramen, Salate und Wok-Gerichte
Tanja Dusy
Fotos Klaus Maria Einwanger
Edition Michael Fischer Verlag (2017)

Hier werden Rindfleisch, Brokkoli, Pilze und Mie-Nudeln mit schwarzer Bohnenpaste und chinesischem Fünf-Gewürze-Pulver gewürzt. Einfach und überzeugend. Heike

ORIGINALREZEPT von Tanja Dusy: Rindfleisch-Brokkoli-Mie
Für 1–2 Portionen

Zutaten
200 g Brokkoli
Salz
120 g Instant-Ramen oder Mie-Nudeln
150 g Rinderfilet
5–6 Champignons
1 rote Zwiebel
1–2 rote Chilis
1½ EL schwarze Bohnenpaste
½ TL 5-Gewürze-Pulver
3 EL Sojasoße
125 ml Rinderbrühe (aus dem Glas) oder Gemüsebrühe
2 Knoblauchzehen
Öl zum Braten

Zubereitung
1. Den Brokkoli putzen, waschen, die Röschen abtrennen und evtl. etwas kleiner schneiden, den Strunk gut schälen und in breite Stifte schneiden. Beides in ausreichend Salzwasser bei mittlerer Hitze in 3–5 Minuten gut bissfest garen. Anschließend in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Nudeln ebenfalls in heißem Wasser nach Packungsanweisung garen, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

2. Das Fleisch in schmale Streifen schneiden. Die Champignons säubern und in dicke Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und längs in schmale Spalten schneiden. Chilis halbieren, putzen, entkernen und fein hacken. Bohnenpaste und 5-Gewürze-Pulver mit Chilis, 2 EL Sojasoße und Brühe verrühren. Knoblauch schälen und dazupressen.

3. Ausreichend Öl in einem Wok erhitzen und das Fleisch darin rundum braun anbraten, salzen und zur Seite schieben oder aus dem Wok nehmen. Evtl. etwas Öl nachgießen, dann Pilze und Zwiebel darin unter Rühren kurz anbraten. Brokkoli hinzufügen und kurz mitrühren. Die Würzbrühe dazugießen und alles (außer dem Fleisch und Nudeln) damit mischen. Bei mittlerer bis starker Hitze 3–5 Minuten unter Rühren garen, bis die Brühe fast vollständig eingekocht ist.

4. Zuletzt Nudeln und Fleisch dazugeben und untermischen, so lange unter Rühren weitergaren, bis die Soße fast vollständig von den Nudeln aufgesogen ist und alles gut damit überzogen ist, mit übriger Sojasoße abschmecken. Zum Servieren auf Schalen verteilen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2018

Meistgelesen

Themen A-Z