Rezept von Tanja Dusy: Banana-Choc-Bowl

Rezept von Tanja Dusy: Banana-Choc-Bowl

Buddha Bowls – Gesund & bunt.
50 x Energie aus der Schüssel
Tanja Dusy
Fotos Klaus-Maria Einwanger
Edition Michael Fischer (2017)

Zum Frühstück gedacht, allerdings sollten die Bananen eine Nacht vorher eingefroren werden. Die Bowl mit Erdnussmus, Mandelmilch sowie Chia-Samen, Blütenpollen und Pekannusskernen kam sehr gut bei unseren Kindern an, obwohl ich beim nächsten Mal die etwas bitteren Kakao-Nibs weglassen soll … Thomas

ORIGINALREZEPT von Tanja Dusy: Banana-Choc-Bowl
Für 2 Portionen

Austauschtipp
Bei dem Topping handelt es sich um einen Vorschlag für eine gut kombinierte, äußerst leckere Mischung mit Gesundheitsplus – wer aber bestimmte Zutaten davon nicht im Haus hat oder mag, kann natürlich austauschen. Prima sind z. B. auch (Gold-)Leinsamen, Hanf- samen, Wal- oder Haselnüsse oder Mandeln.

Zutaten für die Smoothie-Creme
4 Bananen
100-120 ml Mandelmilch
1½ EL Erdnussmus
3 TL (Raw-)Kakaopulver
1 EL Kakao-Nibs

Zutaten für das Topping
1 EL Kürbiskerne
2 EL Pekannusskerne
1 TL Chia-Samen
1 EL Kakao-Nibs
1 EL Blütenpollen
4 EL Heidelbeeren
2 EL Brombeeren

Zubereitung
1. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden. In eine Gefrierbox geben und 4 Stunden oder über Nacht im Gefrierfach durchfrieren lassen.

2. Für das Topping die Kürbiskerne in einer Pfanne rösten, bis sie knistern und duften, dann abkühlen lassen. Pekannüsse grob hacken und mit Kürbiskernen, Chia-Samen, Kakao-Nibs und Blütenpollen mischen. Die Beeren waschen und trocken tupfen.

3. Die gefrorenen Bananenscheiben mit 100 ml Mandelmilch, Erdnussmus, Kakaopulver und -Nibs in den Hochleistungsmixer geben und fein pürieren, dabei eventuell noch etwas Mandelmilch nachgießen.

4. Die Smoothie-Creme in zwei Schalen füllen und mit Beeren und der Nuss-Kürbis-Saaten-Pollen-Mischung bestreuen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2017

Meistgelesen

Themen A-Z