Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Tal Ronnen: Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho

Rezept von Tal Ronnen: Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho

Crossroads – Vegan trifft mediterran
Tal Ronnen mit Scot Jones, Serafina
Magnussen & JoAnn Cianciulli
Fotos Lisa Romerein
Fackelträger Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Super für heiße Tage, schnell zubereitet, lässt sich perfekt vorbereiten. Katja

ORIGINALREZEPT von Tal Ronnen: Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho
Für 4-6 Portionen

Gazpacho ist im Grunde genommen ein Salat, der in eine erfrischende kalte Suppe umgewandelt wird. Als ich das erste Mal Gazpacho gegessen habe, fand ich, dass sie eher einer großen Schüssel Salsa gleichkam. Durch die Wassermelone wird diese Suppe zu etwas ganz Besonderem, sie verleiht ihr eine süße Note, die hervorragend mit den Tomaten und anderen Gemüsesorten harmoniert. Wie bei den meisten mediterranen Gerichten ist auch dieses Rezept sehr einfach, daher ist die Qualität der Zutaten umso wichtiger. Die Garnitur aus Paprika- und Schalottenwürfeln intensiviert den Geschmack der Suppe und verleiht ihr gleichzeitig auch mehr Konsistenz. Auf jede Schüssel noch einen Klecks griechischen Mandeljoghurt geben und als Vorspeise oder als leichtes Mittagessen servieren. Dieses Gericht empfiehlt sich besonders an warmen Sommertagen.

Zutaten für die Gazpacho
450 g Wassermelone, Kerne entfernt und in Würfel geschnitten
4 große Fleischtomaten (etwa 1 kg), grob gehackt
1 kleine rote Paprikaschote, Samen und weiße Innenhäute entfernt, grob gehackt
1 kleine grüne Paprikaschote, Samen und weiße Innenhäute entfernt, grob gehackt
½ Salatgurke, längs halbiert, Samen entfernt und grob gehackt
1 Schalotte, grob gehackt
Saft von 2 Limetten
Saft von 1 Zitrone
125 ml Natives Olivenöl Extra
125 ml Tomatensaft
1 TL Cayennepfeffer
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten für die Garnitur
kleine grüne Paprikawürfel
kleine rote Paprikawürfel
kleine Schalottenwürfel
griechischer Mandeljoghurt (s. u.)

Zubereitung
1. Die Wassermelone in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben. Tomaten inklusive Saft, rote und grüne Paprikaschoten, Gurke, Schalotte sowie Limetten- und Zitronensaft hinzufügen und 5 Minuten mixen, bis alles püriert ist. Das Olivenöl bei laufendem Mixer kontinuierlich hinzugießen und darauf achten, dass es direkt auf die Messer trifft. So lange mischen, bis alles gut untergerührt ist.

2. Die Gemüsemischung in eine große Schüssel geben. Tomatensaft und Cayennepfeffer hinzufügen, mit Meersalz und Pfeffer würzen und alles gut verrühren. Die Suppe mindestens 2 Stunden, besser sogar über Nacht, in den Kühlschrank stellen, bis sie sehr kalt ist. Das Aroma kann sich währenddessen gut entfalten.

3. Die Gazpacho erneut mit Meersalz und Pfeffer würzen. In gut gekühlte Schalen oder Suppenschüsseln füllen und mit der gewünschten Garnitur servieren.

 

ORIGINALREZEPT: Griechischer Mandeljoghurt
Ergibt ca. 225 g

Obwohl es eigentlich kein richtiger Joghurt ist, besitzt Mandelricotta die gleiche dezent süße Geschmacksnote und eine ähnliche Konsistenz wie griechischer Joghurt. Mit einem Spritzer Zitronensaft gemischt, bekommt er noch mehr Pep. Die Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho damit garnieren oder einfach in einen Frucht-Smoothie rühren.

Zutaten
25 g Mandelricotta (alternativ: Cashew- oder Tofuricotta)
Saft von ½ Zitrone

Zubereitung
Den Mandelricotta mit dem Zitronensaft in einen Mixer geben und so lange rühren, bis er cremig ist. Der Joghurt kann bis zu 1 Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juli 2017