Rezept von Stevan Paul: Süsse Rohrnudeln mit Vanillesauce

Rezept von Stevan Paul: Süsse Rohrnudeln mit Vanillesauce

Deutschland vegetarisch
Stevan Paul, Hg. Katharina Seiser
Fotos Kramp & Gölling, Brandstätter Verlag (2013)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Bei diesem Gericht denke ich sofort an graue Herbsttage, die man gemütlich bei Oma auf dem Sofa verbringt. Es ist der Inbegriff einer positiven Heimatküche. Die Rohrnudeln sind einfach perfekt. Der Hefeteig ist locker-fluffig und die einzelnen Bällchen oben mit dünner goldbrauner Kruste, also genau richtig! Gefüllt werden sie mit Zwetschgenmus, der warm und fruchtig im Inneren wartet. Die leckere Vanillesauce rundet das Glück ab!! Christiane

ORIGINALREZEPT: Süsse Rohrnudeln mit Vanillesauce

Insbesondere in Süddeutschland liebt man Rohrnudeln auch als süsses Hauptgericht. Die luftigen Hefebällchen werden im Ofen gebacken und bergen in ihrem Inneren ein süsses Geheimnis.

Tipp

Dazu passt Pflaumenkompott.

Aus dem übrigen Eiweiss können Sie Baiser backen: 6 Eiweiss und eine Prise Salz sehr steif schlagen. 300 g Zucker nach und nach einrieseln lassen und unterschlagen. Schnee mit einen Spritzbeutel in Gebäckgrösse auf ein Backblech mit Backpapier spritzen. Im heissen Ofen bei 100 Grad (Umluft 80 Grad) und leicht geöffneter Ofenklappe ca. 60–80 Minuten trocken, das Gebäck darf sich nur leicht färben. Mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Zutaten
Für die Rohrnudeln
100 ml Milch
280 g Mehl (Type 405)
20 g frische Hefe
ca. 50 g Zucker
40 g weiche Butter
4 Eigelb (M)
1 Ei (M)
Prise Salz
Mehl für die Arbeitsfläche
ca. 80 g Zwetschgenmus
Butter für die Form
1 EL Sahne

Für die Vanillesauce
100 ml Sahne
1 Vanilleschote
250 ml Milch
50 g Zucker
2 Eigelb (M)
8 g Speisestärke
Puderzucker

Zubereitung
1. Für die Rohrnudeln Milch leicht erwärmen. Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen. Hefe hineinbröckeln und mit 3 EL Milch, 1 TL Zucker und Mehl vom Rand weg verrühren. Vorteig mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

2. Restliche Milch, restlichen Zucker, weiche Butter, 3 Eigelb, Ei und Salz zugeben Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf einer bemehlten Fläche mit den Händen 2 Minuten kräftig kneten. In einer Schüssel mit einem Küchentuch bedeckt an einem warmen Ort weitere 40 Minuten gehen lassen.

3. Für die Vanillesauce Sahne cremig-steif schlagen. Vanilleschote längs halbieren und mit Milch, Zucker, Eigelb und Stärke unter Rühren aufkochen. 1 Minute kochen. Sauce in eine Schüssel giessen, Sahne unterheben und unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen.

4. Aufgegangenen Teig kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen. Aus der Rolle 12 Scheiben schneiden. Mit den Händen leicht flach drücken und mit je 1 TL Zwetschgenmus füllen. Teig über die Füllung klappen, zusammendrehen, rund formen und mit der Nahtseite nach unten nebeneinander in eine gebutterte, ofenfeste Form setzen. Mit einem Küchentuch bedeckt 20 Minuten gehen lassen.

5. Übriges Eigelb mit Sahne verquirlen, Oberfläche der Rohrnudeln damit bestreichen. Im heissen Ofen bei 180 Grad auf der zweiten Schiene von unten 30–35 Minuten backen (Umluft 170 Grad, 25–30 Minuten). Mit Puderzucker bestäuben und mit Vanillesauce servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Dezember 2013

Meistgelesen

Themen A-Z