Rezept von Steffen Henssler: Gebratener Blumenkohl mit Cashewkernen & Feta

Rezept von Steffen Henssler: Gebratener Blumenkohl mit Cashewkernen & Feta

Schnell, schneller, Henssler!
Steffen Henssler, Fotos Marc Eckardt
Dorling Kindersley Verlag (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Lecker! So knackig zeigt der Blumenkohl, was in ihm steckt. Feta, Cashew und Minze sind die perfekten Ergänzungen – sie ergänzen den gebratenen Blumenkohl mit Würze, Crunch und Frische. Einfach mal ausprobieren. Annick | Weitere Blumenkohlrezepte

ORIGINALREZEPT: Gebratener Blumenkohl mit Cashewkernen & Feta
2 Personen

Zutaten
350 g Blumenkohl
4 EL Olivenöl
40 g Cashewkerne
100 g Feta
6 dünne Scheiben Parmaschinken
1 Handvoll Minzeblätter
Salz, Pfeffer

Zubereitung
1. Blumenkohl in Röschen teilen und in Scheiben schneiden. Den Strunk schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, den Blumenkohl 2–3 Minuten anbraten. Cashewkerne dazugeben und mitbraten. 100 ml Wasser angießen und das Gemüse bissfest garen.

2. Feta zerbröseln, Parmaschinken klein schneiden. Beides zum Blumenkohl geben und 1–2 Minuten mitbraten. Minzeblätter grob hacken und untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf Teller verteilen und sofort servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2012

7 Kommentare

  1. A.

    Das Gericht wird leckerer. wenn man die Cashewkerne gesondert anbrät und zum Schluß über das Gericht streut. Sonst werden sie mitgekocht und die Knackigkeit entfällt.

  2. Sonja

    Das Kochbuch werde ich mir wohl nicht kaufen. Aber der gebratene Blumenkohl ist super. Ich hab´s getestet: http://fromsonjaskitchen.blogspot.de/2014/01/gebratener-blumenkohl-mit-cashewkernen.html

    • Katharina

      Ich trenne das auch – ein gutes Rezept und den Koch. .-)

    • Natalie

      Schön, dass der Blumenkohl super ist. Und danke für den Test. Schön wäre noch ein kleiner Hinweis aufs Buch (um dem Copyright genüge zu tun) oder zumindest ein Link auf Valentinas Kochbuch (als Quellenangabe), dann kommt man auch aufs Buch…Schöne Grüße! Natalie Knauer PR Dorling Kindersley

  3. Susanne

    Ich habe das Rezept probiert. Sehr unkompliziert und überraschend lecker. Wir sind sonst nicht so die Blumenkohlfans.

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z