Rezept von Simone Wille: Gebackener Käsekuchen

Rezept von Simone Wille: Gebackener Käsekuchen

Tokyo Cakes – Süße Rezepte aus Japan
Simone Wille, Fotos: Leela Cyd,
Dustin Herkins, Simone Wille
Berlin Verlag (2017)

Rührend schlicht, überhaupt nicht fancy, aber perfekt. Ohne Zweifel ein Lieblingsrezept für meine Kladde. Katja

ORIGINALREZEPT von Simone Wille: Gebackener Käsekuchen – Beikudochīzu
Für 1 Kuchen
Backzeit: 35–45 Minuten bei 180 °C

Weich, mittel oder fest? In Japan kann man beim Kauf eines gebackenen Käsekuchens verschiedene Konsistenzen wählen. Dieses Käsekuchenrezept liegt genau in der Mitte.

Zutaten für den Kuchenboden
100 g Haferkekse oder Grahamcracker
40 g Butter

Zutaten für die Füllung
200 g Frischkäse
20 g Butter
3 Eier
200 g Sahne
90 g Zucker
1 Prise Salz
30 g Mehl
1 TL Zitronensaft, frisch gepresst
Schale von 1 Bio-Zitrone, fein abgerieben

Zubereitung
1. Den Boden einer Springform (Ø 18 cm) mit Backpapier auslegen. Den Backofen vorheizen. Frischkäse, Eier und Sahne mindestens 30 Minuten vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen.

2. Für den Kuchenboden die Butter bei niedriger Hitze in einem Topf schmelzen lassen. Die Kekse im Mixer fein zerkleinern oder in einem geschlossenen Gefrierbeutel mit einem Nudelholz zermahlen. Die Kekskrümel mit der flüssigen Butter vermischen, alles fest auf den Boden der Backform drücken und kühl stellen.

3. Für die Füllung den zimmerwarmen Frischkäse mit Butter, Eier, Sahne, Zucker, Salz, Mehl, Zitronensaft und -schale im Mixer zu einer homogenen Masse vermischen. Alternativ die Zutaten mit einem Kochlöffel verrühren, nicht mit dem Quirl aufschlagen.

4. Die Käsemasse in die vorbereitete Springform geben und bei 180 °C im vorgeheizten Ofen 35 bis 45 Minuten backen. Sind die Ränder leicht gebräunt, den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und noch in der Form auskühlen lassen, dann mit einem scharfen Messer vom Rand lösen und kühl stellen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Mai 2018

Meistgelesen

Themen A-Z