Rezept von Simone Wille: Castella

Rezept von Simone Wille: Castella

Tokyo Cakes – Süße Rezepte aus Japan
Simone Wille, Fotos: Leela Cyd,
Dustin Herkins, Simone Wille
Berlin Verlag (2017)

Ein ganz schlichter Rührkuchen, ohne Backpulver, dafür mit sorgfältig aufgeschlagenen Eiern, die nicht einmal getrennt werden müssen. Saftig und von angenehm fester Konsistenz und zarter Süße. Für mich ein Highlight. Katja

ORIGINALREZEPT von Simone Wille: Castella - Kasutera
Für 1 Kuchen
Backzeit: 35–45 Minuten bei 160 °C
Kühlzeit: 12 Stunden

Castella gilt als der erste echte japanische Kuchen, obwohl das Gebäck mit zartem Honigaroma im 16. Jahrhundert von den Portugiesen eingeführt wurde. Heute wird Castella in unzähligen Geschmacksrichtungen angeboten, hier jedoch eine ganz klassische Variante.

Traditionell wird der Castella im Holzrahmen gebacken, auf diese Weise wird die Oberfläche des Kuchens durch die gleichmäßigere Wärmev...

Lust auf Weiterlesen? Jetzt Zeitpass-Leser werden.

Das Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Wir berichten über neue Kochbücher, empfehlen köstliche Rezepte und sprechen mit Autoren. Mit Valentinas wird die tägliche Routine inspirierter, vielseitiger und spannender.

  • Täglich Neues
  • Über 4.100-Seiten-Archiv
  • Lunchrezept- und Sonntags-Newsletter
  • Digitale Merkliste
  • Keine Anzeigen und Advertorials. Leserfinanziert.

Mit einem Zeitpass hast Du Zugriff auf alle Inhalte. Ab 2,50 € pro Monat – oder kostenlos 3 Tage Probelesen.

14-Tage-Geld-zurück-Garantie

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Januar 2019

Meistgelesen

Themen A-Z