Rezept von Simone Hawlisch: Käseplatte mit würzig eingelegten Weintrauben

Rezept von Simone Hawlisch: Käseplatte mit würzig eingelegten Weintrauben

Stay for Breakfast – Rezepte für
jeden Tag und alle Gelegenheiten
Simone Hawlisch
gestalten Verlag (2017)

Süße aromatische Weintauben, mit dezenter Säure eingelegt, dazu die Würze von Koriandersaat, Wacholder, Sternanis, Senfkörnern … da tanzen die Geschmacksknospen! Ein edles Schmankerl, auch zur Käseplatte am Abend, auch als „Geschenk aus der Küche“ geeignet. Katja

ORIGINALREZEPT von Simone Hawlisch: Käseplatte mit würzig eingelegten Weintrauben
Für 2–4 Personen
Schwierigkeitsgrad: einfach
Vorbereitung: 30 Minuten

Jede Käseplatte wird zu etwas Besonderem, wenn sie von eingelegten Gurken, Marmeladen oder eingemachten Trauben begleitet wird. Die perfekte Balance aus süß, sauer und scharf!

Zutaten eingelegte Weintrauben
250 ml milder Weißweinessig (ca. 5,5 % Säure)
300 g Rohrohrzucker
1 TL Koriandersamen
3 Sternanis
4 schwarze Pfefferkörner
6 Wacholderbeeren
2 TL Senfkörner
300 g kleine blaue Weintrauben (kernlos)

Zutaten Käseplatte
Käsevariation (insgesamt ca. 115 g Käse pro Person):
Hartkäse: Alter Comté oder Cheddar
Weichkäse: Camembert, Brie oder Taleggio
Schnittkäse: Manchego oder Mimolette
Blauschimmelkäse: Gorgonzola oder Valdeón
Feigen
Bienenwaben
Oliven (grün und schwarz)
geröstete und gesalzene Mandeln

Zubereitung
1. Den Weißweinessig zusammen mit dem Zucker und den anderen Gewürzen aufkochen, dabei gelegentlich umrühren, damit sich der Zucker gut auflöst. Für eine halbe Stunde köcheln lassen, damit sich die Aromen gut entfalten können und der Sud zu einem Sirup einkocht.

2. Während der Sud köchelt, die Weintrauben vorsichtig waschen und in drei Portionen aufteilen. Die Trauben dabei an ihren Stielen belassen.

3. Die Trauben in drei abgekochte Gläser füllen, mit dem heißen Sirup übergießen und die Gläser mit einem Deckel fest verschließen. Die eingelegten Weintrauben am besten für einige Tage ziehen lassen, bevor man sie zusammen mit der Käseplatte serviert. An einem trockenen und dunklen Ort aufbewahrt, halten sie sich mindestens sechs Monate.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2018

Meistgelesen

Themen A-Z