Herzlich willkommen!

Valentinas ist ein Online-Magazin für weltoffene Homecooks.

Wir berichten über die spannendsten Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Viel Freude!
Katharina Höhnk

Rezept von Sarah Wiener: Vegetarische Gemüsequiche

Kochen kann jeder mit Sarah Wiener,
Sarah Wiener, Fotografie Brigitte Sporrer,
Gräfe und Unzer Verlag (2013),
Mehr über den Verlag

Die vegetarische Gemüsequiche nach einem Rezept von Sarah Wiener ist wie aus dem Bilderbuch – ein richtiger Seelenwärmer zu jeder Jahreszeit. Sie schmeckt wunderbar saftig und erhält durch die Sonnenblumenkerne genau den richtigen Biss. Der vegetarische Belag aus Gemüse, Schmand und Käse harmoniert gut mit dem Boden aus Vollkornmehl und lässt sich ganz einfach variieren. Theresa | Weitere Rezepte für Quiche und Tartes

ORIGINALREZEPT

von Sarah Wiener: Gemüsequiche mit Sonnenblumenkernen
Für 1 Springform (etwa 26 cm Ø)
Zubereitungszeit: 30 Min. + 1 Std. Backen

Dazu passt ein bunter Salat.

Zutaten für den Teig
200 g Weizenvollkornmehl
unbehandeltes Salz
100 g kalte Sauerrahmbutter, in Würfeln
1 kg Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Fett für die Form
Mehl für die Arbeitsfläche

Zutaten für den Belag
1 kleine Stange Lauch
1 rote Paprikaschote
1/2 Brokkoli
2 Karotten
4 Thymianzweige
1 EL Sonnenblumenöl
4 EL Sonnenblumenkerne
unbehandeltes Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
150 g geriebener Emmentaler
4 Eier
400 g Schmand

Zubereitung
1. Für den Teig das Mehl mit Salz, Butter und etwa 100 ml kaltem Wasser schnell zu einem festen Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Min. kühl stellen.

2. Inzwischen den Backofen auf 180 °C vorheizen. Für den Belag Lauch, Paprika und Brokkoli putzen und waschen, Karotten schälen. Lauch in Ringe, Paprika in Streifen und Karotten in Scheiben schneiden, Brokkoli in Röschen teilen. Thymian waschen und trocken schütteln. Gemüse, Thymian und Kerne in Öl anbraten und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen. Abkühlen lassen, dann den Käse untermischen.

3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen und die Form damit auslegen, dabei einen etwa 5 cm hohen Rand formen. Den Teig mit Backpapier bedecken, die Hülsenfrüchte einfüllen und den Teig im heißen Ofen etwa 15 Min. blind backen. Aus dem Ofen nehmen und Hülsenfrüchte und Papier entfernen.

4. Die Eier mit Schmand verquirlen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat würzen. Gemüse-Käse-Mischung auf dem Teig verteilen und mit Eiermasse übergießen. Quiche im heißen Ofen etwa 45 Min. backen.

Veröffentlicht im April 2014

4 Kommentare

  1. Jelena

    Schmeckt die Gemüsequiche auch kalt? Viele Grüße

    • Katharina

      Bei Quiche gilt die Pimal-Daumen-Regel: Wenn sie aus dem Ofen kommt, 15 Minuten abkühlen lassen. Man verbrennt sich sonst einfach. Warm und leicht warm schmeckt Quiche am besten, aber ich esse sie im Sommer immer gerne kalt. Bei dieser sollte das auch so sein. Aber positiv wissen, weil probiert, habe ich es nicht.

      Falls Du es tust, gibst Du Nachricht, wie es war? Herzlichst Katharina

  2. Annika

    wirklich sehr lecker! Die Sonnenblumenkerne waren das Tüpfelchen auf dem „i“ 😀

    • Katharina

      Lol. Schönes Bild für die feinen Teilchen, die auch ich schon lange nicht mehr genossen habe. 🙂

Schreib' uns!

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9