Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Pete Evans: Bibimbap Sushi


Casual Cooking,
Kochen für die ganze Familie
,
Pete Evans, Fotos Katie Quinn Davies,
Rolf Heyne Collection,

Mehr über den Kochbuch-Verlag

Das Pete Evans-Rezept von Bibimbap Sushi ist genial: Sushi deconstructed auf einem Holzbrett. Ein Gericht für einen besonderen, aber legeren Abend, und eine tolle Alternative für alle, die von Fondue und Raclette gelangweilt sind. Einfach alle Zutaten auf einem Brett verteilen, in die Mitte des Tisches stellen, sich und die Gäste mit Stäbchen bewaffnen, und los geht’s. Da man bei den Zutaten auf Top-Qualität achten muss, ist dies allerdings ein nicht gerade günstiges Essvergnügen. Stefanie | Mehr Rezepte für Sushi

ORIGINALREZEPT

von Pete Evans: Bibimbap Sushi

Für 4 Personen

Zutaten Reis
420 g Sushi-Reis
75 g Kristallzucker oder brauner Zucker
2 TL Meersalz
80 ml Reisessig

Zutaten Fisch und Gemüse
90 g Sojasprossen, geputzt
3 EL Reisessig
2 TL Meersalz
1 EL Kristallzucker oder brauner Zucker
1 EL Sojasauce
1 Prise Cayennepfeffer
180 g spanische Makrele oder Königsmakrele, in feine Scheiben geschnitten
180 g Roter Thunfisch oder Langschwanz-Thunfisch, in feine Scheiben geschnitten
180 g Regenbogenforelle oder Lachs, in feine Scheiben geschnitten
1 Libanongurke oder Minigurke, ungeschält längs halbiert, entkernt und in feine Scheiben geschnitten
2 Eigelb (von sehr frischen Bioeiern)
120 g Lachskaviar oder Tobbiko (Rogen vom Fliegenden Fisch)
3 EL eingelegter Ingwer
90 g japanische Mayonnaise
1 EL weisse Sesamsaat, geröstet
2 geröstete Nori-Blätter, in Julienne geschnitten

Tamari-Sojasauce und Wasabi zum Anrichten

Zubereitung
1. Den Reis laut Packungsangaben in ca. 660 ml Wasser garen. In der Zwischenzeit den Zucker und das Salz mit dem Essig in einen kleinen Topf geben und bei milder Temperatur auflösen. Den gegarten, heißen Reis auf eine große Platte streichen und mit dem Reisessigdressing beträufeln. Den Reis mit einem Essstäbchen oder einer Gabel mit dem Dressing vermengen.

2. Die Sojasprossen in kochendem Salzwasser blanchieren, dann 30 Sekunden unter kaltem Wasser abschrecken. Den Reisessig, das Salz, den Zucker, die Sojasauce und den Cayennepfeffer in einem hohenMixbecher verrühren und über die abgekühlten Sojasprossen gießen.

3. Zum Anrichten den Reis auf einem Holzbrett oder einer Servierplatte verteilen. Den Fisch, die marinierten Sojasprossen, die Gurke, die Eigelbe, den Rogen und den eingelegten Ingwer darauf verteilen.

4. Einige Tupfen Mayonnaise auf den Reis geben und alles mit dem Sesam und den Nori-Streifen bestreuen. Dazu die Tamari-Sojasauce und den Wasabi reichen.

Veröffentlicht im Februar 2014

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9