Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | July 27, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Pete Evans: Bananen-Dattel-Porridge


Rezept von Pete Evans: Bananen-Dattel-Porridge


Casual Cooking
Kochen für die ganze Familie

Pete Evans, Fotos Katie Quinn Davies
Rolf Heyne Collection

Mehr über den Kochbuch-Verlag

Ich liebe Bananen. Ich liebe Datteln. Und ich liebe Mandelmilch. Noch Fragen? Natürlich kann dieses Rezept auch mit normaler Milch zubereitet werden. Wie auch immer, es ist ein köstlicher, wärmender und Energie spendender Start in den Tag. Mein Tipp: Versuchen Sie es mal mit gekochtem Quinoa statt Haferflocken. Fantastisch! Stefanie

ORIGINALREZEPT von Pete Evans: Bananen-Dattel-Porridge

Ich habe keine Ahnung, wie viele Portionen Porridge ich im Laufe meines Lebens schon zubereitet habe … Es waren Unmengen! Inzwischen bin ich seit etwa 20 Jahren Eigentümer mehrerer Restaurants, und einige davon bieten auch Frühstück an. Da dies bei Köchen die unbeliebteste Schicht ist (Köche sind ja in der Regel Nachteulen), ist es meist an mir, diese zu übernehmen.

Dieser Porridge eignet sich auch zu Hause prima als Frühstück, und so mache ich ihn oft für meine Kinder. Er ist gesund, leicht vorzubereiten, schmeckt großartig und gibt den Kindern genug Energie, um bis zum Mittagessen durchzuhalten.

Zutaten
250 g zarte Haferflocken
2 reife Bananen, davon 1 ½ in Würfel geschnitten und ½ in Scheiben geschnitten, zum Garnieren
100 g getrocknete Datteln, entsteint und gehackt
500 ml Mandelmilch oder Vollmilch
1 ½ EL flüssiger Honig, etwas mehr zum Garnieren
½ TL gemahlener Zimt
30 g Mandelkerne, geröstet und gehackt

Zubereitung
1. Die Haferflocken mit der gewürfelten Banane, den Datteln, der Milch, dem Honig und dem Zimt in einem kleinen Topf mischen und die Flüssigkeit aufkochen. Die Herdtemperatur reduzieren und alles unter gelegentlichem Rühren etwa 5 Minuten köcheln, bis die Haferflocken weich sind. Bei Bedarf noch etwas Milch hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

2. Den Porridge warm mit einigen Bananenscheiben, gerösteten Mandeln und etwas Honig servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Februar 2014