Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Ottolenghi & Tamimi: Orangenkuchen

Jerusalem: Das Kochbuch

Yotam Ottolenghi, Sami Tamimi, Dorling Kindersley Verlag

Mehr über den Kochbuch-Verlag

„Mit Sirup getränkte, saftige Grießkuchen findet man überall im Nahen Osten in zahllosen Varianten. Manche werden mit Kokosraspeln zubereitet, andere mit Joghurt. Einige Bäcker aromatisieren sie mit Zitronensirup, andere mit Blütenwasser, manche verwenden Zucker, andere Honig. Worauf es aber vor allem ankommt: Der Kuchen muss schön saftig und aromatisch sein.“ erläutern die Autoren. Das hat meine Neugierde geweckt und da ich just Bitterorangen ergattert hatte, kam mir dieses Rezept gerade recht. Das Ergebnis: ein saftiger aromatischer Kuchen mit dem Parfüm von Orangen. Der angegebene Sirup verschwand tatsächlich im Kuchen. Zusammen mit griechischem Jogurt und den köstlichen Birnen ist er ein fürstlicher Nachtisch. Heike | Mehr Rezepte für Orangenkuchen

REZEPT: Orangenkuchen
Für 2 Kuchen
à 500 Gramm

Gut in Pergamentpapier oder Alufolie verpackt, hält sich dieser Kuchen mindestens fünf Tage und wird mit der Zeit sogar immer besser. Man kann ihn mit Joghurt als Dessert servieren oder einfach so zu einer Tasse Tee. Anstelle von zwei kleinen können Sie auch einen großen Kuchen backen. In diesem Fall verlängert sich die Backzeit um 20–30 Minuten.

Zutaten
180 ml Sonnenblumenöl, plus Öl für die Formen
240 ml Orangensaft
160 g Orangenmarmelade (mit fein geschnittener oder ohne Schale)
4 Eier (Gewichtsklasse M)
abgeriebene Schale von 1 Bio-Orange
70 g Zucker
70 g Kokosraspel
90 g Mehl
180 g Hartweizengriess
2 EL gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
griechischer Joghurt zum Servieren

Für den Sirup
200 g Zucker
1 EL Orangenblütenwasser, plus ein paar Tropfen für den Joghurt

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 ºC vorheizen.

2. In einer Schüssel das Öl mit Orangensaft, Marmelade, Eiern und Orangenschale verrühren, bis sich die Marmelade auflöst. In einer zweiten Schüssel die trockenen Zutaten mischen und danach sorgfältig mit der Orangenmischung zu einem relativ flüssigen Teig
verrühren.

3. Zwei 500-g-Kastenformen einfetten und mit Backpapier auskleiden. Den Teig auf die Formen verteilen und 45–60 Minuten backen. Für die Garprobe einen Spieß in die Mitte eines Kuchens stechen. Wenn der Spieß sauber wieder herauskommt, ist der Kuchen fertig.

4. Gegen Ende der Backzeit den Zucker mit 140 ml Wasser und dem Orangenblütenwasser in einen kleinen Topf geben, aufkochen lassen und sofort vom Herd ziehen. Die fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und einige Male mit dem heißen Sirup bepinseln, bis er aufgebraucht ist. Dabei vor dem Auftragen der nächsten Schicht jeweils 1–2 Minuten warten, bis der Sirup eingedrungen ist.

5. Die Kuchen etwas abkühlen lassen, dann aus den Formen stürzen und vollständig auskühlen lassen. Dazu Joghurt, aromatisiert mit ein paar Tropfen Orangenblütenwasser, servieren.

Veröffentlicht im Mai 2013

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9