Rezept von Nigel Slater: Gnudi mit Spinat und Pecorino

Rezept von Nigel Slater: Gnudi mit Spinat und Pecorino

Das Wintertagebuch – Rezepte, Notizen und Geschichten für die kalte Jahreszeit
Nigel Slater
Fotos: Jonathan Lovekin
DuMont Buchverlag (2018)
Mehr über den Verlag

Geschmacklich rund und köstlich, und ganz nebenbei kann man sich auch mal gleich mit Kalorien für eine ausgedehnte winterliche Bergwanderung bevorraten. Achtung: Die Masse für die Gnudi ergab nicht einmal zwanzig Stück, obwohl ich sie in bescheidener Gnocchigröße gerollt habe, das reichte gerade mal für ein bis zwei Portionen, die Sauce dagegen war genug für mindestens vier – mein Tipp ist, die Teigmengen für die Gnudi gleich vom Start weg zu verdoppeln. Katja | Weitere Rezepte für Gnudi und Gnocchi & Malfatti

ORIGINALREZEPT von Nigel Slater: Gnudi mit Spinat und Pecorino
Ergibt 20 kleine Gnudi, für 4 Personen

Mir wird schwer ums Herz, wenn ich Rezepte sehe, die zwei Tage brauchen, aber dieses ist eine Ausnahme. Wir sprechen hier...

Lust auf Weiterlesen?

Jetzt bei Valentinas Zeitpass-Leser*in werden.

Valentinas – Best of Cookbooks ist ein Online-Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Mit einem Zeitpass:

  • hast Du vollen Zugriff auf alle Inhalte
  • erfährst Du alle Kochbuch-Neuigkeiten
  • bekommst Du werbefreien Lesegenuss

Ab 2,50 € pro Monat – oder 3 Tage gratis testen. Wir freuen uns auf Dich!

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Dezember 2018

Meistgelesen

Themen A-Z