Rezept von Miisa Mink: Orangen-Mohn-Kuchen

Rezept von Miisa Mink: Orangen-Mohn-Kuchen

Zimtschnecken und Blaubeerkuchen
Miisa Mink, Fotos R. Peters & Small, Thorbecke Verlag (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Eine gelungene Variante des in England so beliebten Zitronenkuchens mit Mohn. Frau Mink, Autorin des Rezepts, schreibt, dass ihre Rührkuchen am zweiten Tag besser schmecken, doch auf diesen trifft es nicht zu, da die zarte Orangennote allzu schnell verfliegt. Uns hat er am Backtag am besten geschmeckt. Annick

ORIGINALREZEPT: Orangen-Mohn-Kuchen
Ergibt 12–16 Stücke

Dieser köstliche Kuchen besticht durch seine interessante Geschmackskombination aus pikantem Mohn und fruchtiger Orange. Das Rezept ergibt einen großen, mehrere Tage lang haltbaren Kuchen. Es empfiehlt sich daher, den Orangen-Mohn-Kuchen gemütlich am Wochenende zuzubereiten, denn dann können Sie an jedem der darauffolgenden Wochentage ein Stück davon zum Tee genießen.

Zutaten
300 g ungesalzene Butter, zimmerwarm bis weich
250 g extrafeiner Zucker
2 TL Vanilleextrakt
5 Eier
300 g Weizenmehl Typ 405er
3 TL Backpulver
abgeriebene Schale von 1 ½ ungewachsten Orangen (sollten Sie keine ungewachsten Orangen bekommen, dann können Sie das Wachs auch mit Hilfe einer Bürste abbürsten oder Bio-Orangen verwenden)
frisch ausgepresster Saft von ½ Orange
1 EL Mohnsamen

eine 18 cm große Springform mit abnehmbarem Rand, eingefettet

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

2. Die Butter und den Zucker in eine Rührschüssel geben und mit einem Holzlöffel oder einem elektrischen Handrührgerät so lange aufschlagen, bis die Masse hell und schaumig aussieht. Den Vanilleextrakt unterrühren und anschließend die Eier einzeln nacheinander zugeben, dabei nach jeder Zugabe kräftig umrühren. Das Mehl und das Backpulver in eine separate Schüssel sieben und anschließend unter die Eier-Zucker-Mischung heben. Teig mit der Orangenschale, dem Orangensaft und dem Mohn verrühren.

3. Die Mischung in die vorbereitete Backform geben und die Oberfläche mit der Rückseite eines Löffels glattstreichen. Anschließend den Kuchen im vorgeheizten Ofen 50–60 Minuten backen, bis er fest und innen nicht mehr teigig ist (Spießprobe machen!). Der Orangen-Mohn-Kuchen schmeckt 1 Tag nach dem Backen am besten und eignet sich auch hervorragend zum Einfrieren.

4. In einem luftdicht schließenden Behälter halten sich die nachfolgend vorgestellten Kuchen mehrere Tage lang frisch. Unserer Meinung nach schmecken sie 1 bis 2 Tage nach dem Backen jedoch am besten.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Januar 2013

Meistgelesen

Themen A-Z