Rezept von Mickael Benichou: Le Cookie

Rezept von Mickael Benichou: Le Cookie

Le Cookie. Rezepte für American Sweets à la française
Mickael Benichou, Fotos Steve Painter
Thorbecke Verlag (2014)
Mehr über den Verlag

Schmecken perfekt, allerdings würde ich beim nächsten Durchgang die Menge verdoppeln und die Backzeit reduzieren. 15-20 Minuten rauben dem Cookie den weichen Kern, den ich an diesem Gebäcktyp so gern mag. Patricia

ORIGINALREZEPT von Mickael Benichou: Le Cookie
Für ca. 25 Stück

Dies ist das ursprüngliche und zugleich traditionellste Cookie-Rezept. Wenn man dafür die besten Schokoladenstückchen, die frischesten Walnüsse und den reinsten Vanilleextrakt verwendet, die bzw. den man kaufen kann, dann werden die Zutaten wirklich glänzen. Es erschien uns unmöglich, eine Cookie-Marke ins Leben zu rufen und nicht mit einem Klassiker zu beginnen, deshalb ist hier Le Cookie – schlicht und einfach!

Zutaten
100 g zimmerwarme Butter in Stückchen
80 g extrafeiner Zucker
35 g Roh-Rohr- bzw. feiner brauner Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 TL Sahne
1 Ei
160 g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Salz
135 g dunkle/zartbittere Schokoladenstückchen
55 g gehackte Walnüsse

1-2 Backbleche, mit Backpapier ausgelegt

Zubereitung
1. Die Butter in einer Schüssel mit einem Holzlöffel sehr weich schlagen. Beide Zuckersorten unterschlagen, bis eine gebundene und cremige Masse entstanden ist. Vanilleextrakt, Sahne und Ei ebenfalls unterschlagen. Nach und nach Mehl, Backpulver und Salz in die Schüssel sieben und untermischen. Zuletzt die Schokoladenstückchen und Walnüsse unterheben.
Zugedeckt für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Die Schüssel aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer ca. 30 cm langen Rolle formen. Die Teigrolle in ca. 25 gleich dicke Scheiben schneiden und diese auf die vorbereiteten Backbleche legen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Die Cookies 5 Minuten lang auf den Blechen und anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Februar 2015

Meistgelesen

Themen A-Z