Rezept von Martin Pöt Stoldt: Zwetschgendatschi

Rezept von Martin Pöt Stoldt: Zwetschgendatschi

Gutes Brot braucht Zeit – Backen mit
langer, kalter Teigführung und eigener Hefe
Martin Pöt Stoldt
Ulmer Verlag (2017)

Zwetschgendatschi, wie Zwetschgendatschi sein muss: Frisch aus dem Ofen ist der Boden außen noch leicht knusprig, innen wunderbar flaumig und unglaublich aromatisch. Der Belag: nicht zu sauer, nicht zu süß – und herrlich „gatschig“. Wir aßen die Variante mit Butterstreuseln mit einem ordentlichen Klecks Sahne – und werden das ab sofort immer tun! Einzig die Verarbeitung des Teiges gestaltete sich eher widerspenstig: Echtes Ausrollen war nur mit einem gefetteten Nudelholz möglich. Versuch eins mit einer Lage Frischhaltefolie klebte höllisch! Charlotte

ORIGINALREZEPT von Martin Pöt Stoldt: Zwetschgendatschi
Zwetschgenkuchen vom Blech

Tipp
Auch mit 3–4 EL Mandelstiften und Streuseln sehr lecker.

Zutaten für den Vorteig
5 g Frischhefe (25 ml/g eigene Hefe, wenn selbstgemachte Hefe verwendet wird)
1 TL Gerstenmalz
120 ml zimmerwarmes Wasser (95 ml Wasser, wenn selbstgemachte Hef...

Lust auf Weiterlesen?

Jetzt Zeitpass kaufen!

Mit einem Zeitpass hast Du Zugriff auf alle Inhalte.

Dich erwarten 3700 Seiten über Kochbücher und ihre Rezepte:

  • Wöchentlich Neues für Homecooks für zuhause und unterwegs
  • Unabhängige Rezensionen auf Basis nachgekochter Rezepte
  • Tipps zu den aufregendsten Neuerscheinungen der Saison
  • Spannende Interviews mit Kochbuch-Autoren
  • Köstliche und erprobte Kochbuch-Rezepte im Original
  • Sonntäglicher Newsletter mit Rezeptideen für die Woche
  • Frei von Anzeigen und Advertorials

Valentinas-Kochbuch.de ist seit 2007 DIE unabhängige Website für Kochbuch-Liebhaber. Probiere sie aus.

Ab 2,50 € pro Monat – oder kostenlos 3 Tage Probelesen.

14-Tage-Geld-zurück-Garantie

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im August 2018

Meistgelesen

Themen A-Z