Rezept von Martin Kintrup: Orangentaboulé mit Halloumi

Rezept von Martin Kintrup: Orangentaboulé mit Halloumi

Festlich vegetarisch
Martin Kintrup
Fotos Julia Hoersch
Hölker Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Ich liebe Halloumi, ich liebe Couscous. Also konnte hier gar nichts schiefgehen. Die süße Säure der Zitrusfrüchte, das knackige Gemüse und die vielen Kräuter machen das Gericht außerdem extrafrisch. Einzig die Couscous-Menge sollte man bei vier Essern fast verdoppeln. Maria

ORIGINALREZEPT von Martin Kintrup: Orangentaboulé mit Halloumi
Für 4 Personen
Zubereitung: 30 Min.

Zutaten
1 Orange
Orangensaft
2 EL Zitronensaft
2 TL Honig
1 Msp. gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise Salz
1 Knoblauchzehe
100 g Couscous
2 Tomaten
1/3 Salatgurke
1 rote Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
4 Bd. Petersilie
2 Bd. Minze
1½ EL Olivenöl
Pfeffer
200 g Halloumi

Zubereitung
1. Die Orange schälen, die weiße Innenhaut ebenfalls entfernen. Die einzelnen Filets mit einem scharfen Messer zwischen den Trennhäuten herausschneiden und dabei den austretenden Saft auffangen. Den Orangensaft abmessen und ggf. mit gekauftem Orangensaft auf 50 ml auffüllen.

2. Orangensaft mit 150 ml Wasser, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Honig, Kreuzkümmel und Salz zum Kochen bringen. Den Knoblauch schälen, halbieren und zugeben. Den Couscous einrieseln lassen, aufkochen und 15 Sek. kochen lassen. Vom Herd nehmen und zugedeckt 10 Min. ziehen lassen.

3. Die Tomaten vom Stielansatz befreien, halbieren, und entkernen. Die Gurke waschen, längs halbieren und entkernen. Die Zwiebel schälen. Tomaten, Gurke und Zwiebel in feine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Kräuterblättchen abzupfen und fein hacken. Die Orangenfilets vierteln. Den Couscous mit einer Gabel auflockern und den Knoblauch entfernen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

4. Für das Dressing den restlichen Zitronensaft, den restlichen Honig, ½ EL Olivenöl und ½ EL Wasser verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing mit Gemüse, Kräutern und Orangenstückchen mischen und vorsichtig unter den Couscous heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf einen großen Teller häufen oder auf vier Teller verteilen.

5. Den Halloumi in dünne Streifen schneiden. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Halloumistreifen darin von beiden Seiten goldbraun braten. Auf dem Couscous anrichten und servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im November 2017

Meistgelesen

Themen A-Z