Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | March 26, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Margit Proebst: Böhmischer Quarkstriezel

Rezept von Margit Proebst: Böhmischer Quarkstriezel

Cheese & Cake – 80 außergewöhnliche
Rezepte von Cupcakes bis Törtchen
Margit Proebst
Fotos Jo Kirchherr
Christian Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Eine tolle Idee, einen Hefeteig mit Quark zu verbinden. Dadurch wird der Zopf sehr saftig, so dass man ihn gut trocken essen kann, und das auch noch Tage später. Mit Butter oder Quark und Marmelade ist er die Krönung auf dem Frühstückstisch. Doris

ORIGINALREZEPT von Margit Proebst: Böhmischer Quarkstriezel
Für 1 Kastenform (30 cm Länge) bzw. für 16 Stück
Zubereitung: 45 Minuten plus 75 Minuten Ruhezeit plus 40 Minuten Backzeit

Hefestriezel sind im gesamten osteuropäischen Raum ein beliebtes Festtagsgebäck. Diese böhmische Variante mit Quarkfüllung ist besonders saftig.

Zutaten für den Teig
250 g Mehl, mehr für die Form und zum Verarbeiten
100 ml Milch
½ Würfel frische Hefe (21 g)
4 EL Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
40 g weiche Butter, mehr für die Form

Zutaten für die Füllung
1 Ei
1 Prise Salz
250 g Magerquark, abgetropft
50 g weiche Butter
4 EL Zucker
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1 Vanilleschote

Außerdem
1 Eigelb
1 EL Milch

Zubereitung
1. Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Milch lauwarm erwärmen, die Hefe und 1 EL Zucker darin auflösen. In die Mulde gießen. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen, zugluftfreien Ort 15 Minuten gehen lassen.

2. Den restlichen Zucker, das Salz, das Ei und die Butter zum Vorteig hinzufügen und alles gut verrühren. Den Teig 5 Minuten kräftig mit einem Holzlöffel schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst, glänzt und Blasen wirft. Mit Mehl bestauben und zugedeckt etwa 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat.

3. Inzwischen für die Füllung das Ei trennen. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Das Eigelb, den Quark, die Butter, den Zucker und die Zitronenschale in eine Schüssel geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herausschaben und hinzufügen. Alles gut verrühren. Den Eischnee unterheben.

4. Die Form mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstauben. Den Hefeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von etwa 30 × 40 cm ausrollen. Die Füllung darauf verteilen, dabei eine Rand von etwa 2 cm frei lassen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen. Die Rolle längs aufschneiden, zu einem Zopf verdrehen und in die Form legen. Noch einmal 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

5. Zur Vollendung den Backofen auf 175 °C (oder 160 °C Umluft) vorheizen. Das Eigelb und die Milch verrühren und den Quarkstriezel damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im März 2017