Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Margit Proebst: Aprikosen-Amarettini-Crumble

Rezept von Margit Proebst: Aprikosen-Amarettini-Crumble

Kochen für zwei – und nichts bleibt übrig
Margit Proebst, Fotos Jana Liebenstein
GU (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Diese harten Amarettini esse ich im Cafe nur aus Sparsamkeit. Gibt’s ja schließlich dazu. Aber auf einem Crumble? Aber schau’ an, mit etwas Butter und wenig Mehl zu Streuseln verknetet, geben sie den Aprikosen nicht nur mehr Süße, sondern irgendwie mehr Fülle. Funktioniert sicher auch auf Äpfeln. Sylvia

ORIGINALREZEPT: Aprikosen-Amarettini-Crumble
15 Min. Zubereitung
25 Min. Backen

Zutaten
250 g Aprikosen
2 EL Zitronensaft
1 EL Vanillezucker
40 g Amarettini
1 gehäufter EL Mehl (ca. 20 g)
Salz
40 g kalte Butter

Außerdem
2 Mini-Cocottes (ofenfeste Förmchen; 10 cm Ø, 250 ml Inhalt)
Butter für die Förmchen

Zubereitung
1. Die Förmchen mit Butter ausstreichen. Die Aprikosen waschen, entsteinen und vierteln.

2. Die Aprikosen, den Zitronensaft und ½ EL Vanille zucker mischen und in die Förmchen füllen.

3. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Amarettini grob zerbröseln (geht am einfachsten in einem Gefrierbeutel) und auf der Arbeitsfläche mit dem Mehl, dem übrigen Vanillezucker und einer kleinen Prise Salz mischen. Die Butter klein würfeln und alles mit den Händen zu krümeligen Streuseln verkneten.

4. Die Amarettinistreusel über die Aprikosen verteilen und die Crumbles im heißen Ofen (Mitte) in etwa 25 Min. goldbraun backen. Heiß servieren.

Merken

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Oktober 2012