Rezept von Malakeh Jazmati: Hummus mit Joghurt

Rezept von Malakeh Jazmati: Hummus mit Joghurt

Malakeh – Sehnsuchtsrezepte aus meiner
syrischen Heimat
Malakeh Jazmati
Fotos Maria Grossmann, Monika Schuerle
ZS Verlag (2017)
Mehr über den Verlag

Das Hummus wird verfeinert mit Joghurt, Tomaten und Petersilie. Erfrischend, cremig-würzig. Sehr fein. Anm.: Reicht für mehr als vier Personen. Ich bin übrigens von zwei kleinen Dosen Kichererbsen ausgegangen. Katharina

ORIGINALREZEPT von Malakeh Jazmati: Humus Bilaban – Hummus mit Joghurt
Für 4 Personen
Zubereitung: ca. 20 Min.

Die cremige Kichererbsenpaste können Sie natürlich pur löffeln, mit frischem Fladenbrot genießen oder als Dip zu rohen Gemüsesticks servieren.

Tipp
Wenn ich Hummus zubereite, verwende ich mit Vorliebe gekochte Kichererbsen aus der Dose. Sie haben die perfekte Konsistenz, und zudem spart es Zeit.

Zutaten
800 g gegarte Kichererbsen (aus der Dose)
50 g Tahin (Sesampaste)
200 g griechischer Joghurt
50-60 ml Zitronensaft Salz
300 g Tomaten
100 g Petersilie
2-3 Knoblauchzehen
75 ml Olivenöl

Zubereitung
1. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Tahin, Joghurt und Zitronensaft zu einer glatten Paste verrühren. Mit Salz würzen.

2. Die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Die Tomatenwürfel ggf. in einem Sieb abtropfen lassen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

3. Alles unter das Kichererbsenpüree mischen und den Hummus in eine Schale füllen. Mit dem Olivenöl übergießen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Mai 2018

Meistgelesen

Themen A-Z