Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Maik Schacht: Spinatschnitte

Aufs Brot: Aufstriche und mehr
Maik Schacht
Fotos Matthias Hoffmann
Matthaes Verlag (2015)

Spinat, Tomate, Parmesan – bei manchen Kombinationen reicht ein Bissen, um wieder zu wissen, warum man sie „Klassiker“ nennt. Die leichte Süße der getrockneten Tomaten, das seidig-warme Eigelb, das knusprig geröstete Brot (übrigens auch gerne kernig!)… man fragt sich bloß, wie Maik Schacht glauben kann, das Rezept reiche für zwei Personen! Für eine allein ist’s allerdings eine feine Brotzeit. Charlotte

ORIGINALREZEPT von Maik Schacht: Spinatschnitte
Für 2 Personen

Zutaten
1/3 Ciabattabrot
50 g getrocknete Tomaten
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
200 g Babyspinat
3–4 EL Olivenöl
2 Eier
3–4 EL Weißweinessig
30 g geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
1. Die Ciabatta quer halbieren und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Tomaten mit heißem Wasser übergießen und 5 Minuten quellen lassen. Den Spinat putzen und waschen. Tomaten abtropfen lassen. Zwiebel in Streifen, Knoblauch in Scheiben schneiden, beides in heißem Olivenöl anschwitzen. Spinat und Tomaten dazugeben und alles 3–4 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. In einem kleinen Topf Wasser zum Kochen bringen, Essig und eine Prise Salz hinzufügen. Dann die Hitze auf die kleinste Stufe reduzieren. Das Wasser sollte nicht mehr kochen. Jedes Ei einzeln in eine Suppenkelle aufschlagen und langsam in das Wasser gleiten lassen. Die Eier sollten dort 4–5 Minuten ziehen. Spinat und Tomaten auf die Brothälften verteilen, pochierte Eier darauf setzen und mit Parmesan bestreuen. Noch warm servieren.

Veröffentlicht im August 2015

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9