Rezept von Luisa Zeltner: Rotkohl-Birnen-Salat mit Ziegenkäse

Rezept von Luisa Zeltner: Rotkohl-Birnen-Salat mit Ziegenkäse

Pause im Glas. Vegetarisches &
Veganes zum Mitnehmen
Luisa Zeltner
Fotos Lisa Nieschlag
Illustrationen Lars Wentrup
Hölker Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Ich habe den Kohl nicht geknetet, wie Luisa vorgeschlagen hat, dafür sehr fein geschnitten. Ein klassische Kombination, die ich einfach liebe – süß, nussig, knackig. Wichtig: Die Birnen müssen reif sein, sonst geht die Komposition nicht auf. Katharina

ORIGINALREZEPT von Luisa Zeltner: Rotkohl-Birnen-Salat mit Ziegenkäse
Für 1 Portion

Viele kennen Rotkohl nur als deftige Beilage, klassisch geschmort in Apfelsaft. Dabei macht sich das Wintergemüse prima als knackige Zutat in Rohkost-Salaten. Wenn du den Kohl nach dem Schneiden knetest, brechen die Zellwände auf und er ist leichter verdaulich.

Zutaten
2 EL Apfelessig
3 EL Walnussöl (alternativ: Sonnenblumenöl)
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
100 g Rotkohl
1 Prise Salz
1 kleine Birne
1 EL Zitronensaft
100 g Ziegenkäserolle
1 Handvoll Walnüsse
2 EL Honig

Zubereitung
1. Für das Dressing Essig, Öl, Salz und Pfeffer in einem Schraubglas à 950 ml verrühren.

2. Den Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden oder fein hobeln, mit 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und mindestens 1 Minute mit den Händen kneten. Die Birne putzen, entkernen und in dünne Spalten schneiden.

3. Mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Ziegenkäse in feine Scheiben schneiden. Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, Honig zugeben und die Nüsse karamellisieren lassen. Auf Backpapier abkühlen lassen.

4. Zuerst die Birne zum Dressing in das Glas geben. Dann den Rotkohl und den Ziegenkäse darauf verteilen. Zum Schluss die Walnüsse einschichten und das Glas gut verschließen. Über Nacht kühl stellen und den Inhalt am nächsten Tag aufbrauchen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im November 2016

Meistgelesen

Themen A-Z