Rezept von Louisa Lorang: Schweinefilet mit Aprikose und Salbei

Rezept von Louisa Lorang: Schweinefilet mit Aprikose und Salbei

Grillbar – Louisa grillt anders
Louisa Lorang
Lifestyle BusseSeewald im frechverlag (2015)

Dieses köstliche Gericht habe ich zweimal zubereitet und beide Male hielt ich mich beim Mörsern viel länger auf als gedacht, dafür brauchte das Fleisch auf dem Grill erheblich weniger Zeit als im Buch angegeben. Vorsicht daher, dass das Filet nicht zu trocken wird. Ansonsten ist die Kombination von Salbei, Rosmarin und der karamellisierten Aprikosenkonfitüre ein Hochamt für den Gaumen. In Ewigkeit, Amen. Jens

ORIGINALREZEPT von Louisa Lorang: Schweinefilet mit Aprikose und Salbei
Für 3-4 Personen

Hier ist nicht soooo viel Fleisch pro Person vorgesehen, sorgen Sie also für sättigende Beilagen – am besten einen Bohnensalat oder einen schönen Kartoffelsalat und einen großen knackigen grünen Salat.

Tipp: Das restliche grüne Salz kann im Kühlschrank aufbewahrt und für alles Mögliche verwendet werden, vom Hacksteak bis zum Fisch. Sie können es auch bei geringer Hitze im Ofen trocknen, dann ist es bei Zimmertemperatur lange haltbar.

Zutaten für das Salz
2 EL Salzflocken
15 Salbeiblätter
5 Rosmarinzweige

Zutaten für das Schweinefleisch
1 Schweinefilet
Olivenöl
3 EL Aprikosenkonfitüre
Saft von ½ Zitrone

Zubereitung
1. Salz, Salbei und Rosmarin in einem Mörser zerstoßen.

2. Das Schweinefilet von Sehnen und Häuten befreien und mit etwas Öl einreiben. Auf dem heißen Grill insgesamt ca. 20 Minuten grillen, bis die Kerntemperatur 75–80 °C beträgt. Regelmäßig wenden.

3. Konfitüre und Zitronensaft verrühren. Das fertige Filet mit der Hälfte der Marinade bestreichen und kurz mit Marinade weitergrillen.

4. Das Filet in Scheiben schneiden und die restliche Marinade und das Salz darübergeben. Sofort servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juni 2016

Meistgelesen

Themen A-Z