Rezept von Kristin Frederick: Hamburgerbrötchen

Rezept von Kristin Frederick: Hamburgerbrötchen

Gourmet-Burger
Kristin Frederick
Fotos: David Bonnier
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Gerstenberg Verlag (2017)
Mehr über den Verlag

Ein empfehlenswertes Rezept für die zweit-wichtigste Hamburger-Zutat. Die Brötchen haben eine angenehmer Konsistenz, vielleicht je nach Geschmack etwas süß. Ulrike

ORIGINALREZEPT: Hamburgerbrötchen
Für 4 Brötchen
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 10 Minuten
Ruhezeit: ca. 1 Stunde und 40 Minuten

Zutaten
40 g Zucker
60 ml Milch
50 ml warmes Wasser
5 g Hefe
30 g Butter, in Stücke geschnitten
250 g Mehl (Type 405) und etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Salz
2 Eier
Sesamsamen

Zubereitung
1. Zucker, Milch, Wasser und Hefe mischen.

2. In einer Schüssel Butter, Mehl und etwas Salz mit den Fingerspitzen leicht vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefemischung hineingeben.

3. 1 Ei hinzufügen. Den Ofen auf 180 °C vorheizen und ausschalten. Die Mischung in eine Küchenmaschine geben (möglichst mit Knethaken) und 20 Minuten kneten, bis der Teig sich nicht mehr klebrig anfühlt.

4. Den Teig mit einem Tuch abdecken und etwa 1 Stunde im warmen Ofen gehen lassen. Er sollte sein Volumen verdreifachen.

5. Auf einer bemehlten Fläche den Teig abschlagen, damit etwas Luft entweicht. Aus dem Teig eine Rolle formen, die Rolle in vier gleich große Stücke schneiden (à ca. 110 Gramm). Jedes Teigstück gleichmäßig zu einer Kugel rollen.

6. Die Teigkugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sie nicht austrocknen. 40 Minuten ruhen lassen, bis der Teig schön aufgegangen ist. Backofen auf 190 °C vorheizen.

7. Das restliche Ei verquirlen und Teigkugeln damit bepinseln, mit Sesamsamen bestreuen und im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Februar 2018

Meistgelesen

Themen A-Z