Rezept von Kille Enna: Tomatensalat

Rezept von Kille Enna: Tomatensalat

Aroma-Kochbuch
Kille Enna
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Prestel Verlag (2017)

Ein Wahnsinnsrezept! Unbedingt ganz frische, reife (möglichst bunte) Tomaten dafür verwenden. Gekrönt wird der Salat mit einer warmen (!) Sauce aus Butter (!) Fenchel, Kreuzkümmel- und Senfsaat und Ahornsirup. Dazu Fetakäse und ein paar Zwiebelringe – mehr braucht man nicht für ein bisschen Glück im Sommer! Simone

ORIGINALREZEPT von Kille Enna: Tomatensalat
Vorspeise für 4 Personen
Saison: Juni–September

Klassisch mit einem besonderen Twist. Diese Aroma-Mischung ist ideal, um Tomaten, die ein wenig Süße und Reife vermissen lassen, auf elegante Weise mit den fehlenden Eigenschaften auszustatten. Die Mischung stellt das Geschmackserlebnis gewissermaßen auf den Kopf. Sie ist nicht sonderlich scharf, aber äußerst subtil. Die Aroma-Mischung schmeckt lauwarm serviert am besten. Falls Sie sie im Voraus zubereiten, denken Sie daran, sie vorher aufzuwärmen. Wenn man Ende Juli die jungen Zwiebeln ernten kann, sind sie für diesen Salat geradezu ein Muss.

Charakter
Elegant, warm und mild. Zugleich exotisch, ungewöhnlich, süchtig machend, stark parfümiert mit tiefgründigen pikanten Anklängen.

Varianten
Passt auch zu anderen rohen oder gekochten Gemüsesorten oder als Salatdressing zu knackig-saftigen Blattsalaten. Man kann sie auch unter Frucht- oder Gemüse-Chutneys mengen und sie schmeckt ebenso ausgezeichnet zu gegrilltem oder gebackenem Fisch, Geflügel und Wurzelgemüse.

Zutaten
800 g reife Tomaten

Zutaten für Aroma-Mischung
2,4 g (1 TL) Schwarzkümmelsaat
2,4 g (1 TL) Kreuzkümmelsaat
1,7 g (1 TL) Fenchelsaat
3,7 g (1 TL) braune Senfsaat
30 g (2 EL) Butter
25 g (5 TL) Ahornsirup oder Rohrzuckersirup
1,5 g (½ TL) fein geriebene Kurkumawurzel mit Schale
2 (1 g) fein gehackte frische Lorbeerblätter
1 Prise Chiliflocken
Meersalz

Außerdem
200 g Feta, zum Servieren
90 g feine Zwiebelringe, zum Servieren

Zubereitung der Aroma-Mischung
Eine kleine Pfanne stark erhitzen und Schwarzkümmel-, Kreuzkümmel- und Fenchelsaat darin 5–15 Sekunden rösten, bis sie herrlich duften und etwas Farbe angenommen haben. Sofort auf einen Teller geben (sonst brennen sie an). Die Pfanne erneut erhitzen und die Senfsaat darin rösten, bis sie zu „hüpfen“ beginnt und sich grau verfärbt. Alle Gewürze in einer elektrischen Gewürzmühle zu einem feinen Pulver vermahlen. Mit Butter, Ahornsirup, Kurkuma wurzel, Lorbeerblättern und Chiliflocken in einen Topf geben, mit Meersalz würzen und zum Kochen bringen. 30 Sekunden kochen, dann vom Herd nehmen. Bis zur Verwendung warm halten.

Haltbarkeit: 4 Tage bei Zimmertemperatur. Ergibt 60 ml (4 EL).

Zubereitung der Tomaten
Die Tomaten in dicke Scheiben oder Spalten schneiden und auf einer Platte anrichten. Den Feta in 4 Scheiben schneiden und zu den Tomaten geben. Zum Servieren mit dünnen Zwiebelringen garnieren und mit der lauwarmen Aroma-Mischung beträufeln.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im August 2018

Meistgelesen

Themen A-Z