Rezept von Katharina Seiser & Meinrad Neunkirchner: Löwenzahnsirup

Rezept von Katharina Seiser & Meinrad Neunkirchner: Löwenzahnsirup

So schmecken Wildpflanzen
Meinrad Neunkirchner, Katharina Seiser,
Fotos Thomas Apolt, Löwenzahn Verlag (2010)

Löwenzahn ist die wahrscheinlich bekannteste essbare Wildpflanze und einer der ersten Wildsalate im Frühjahr. Er kann bis zum Sommer gesammelt werden und wächst auf fast jeder Wiese. Junge Blätter sind zarter und weniger bitter als ausgewachsene, am besten schmecken sie kurz vor der Blüte. Kulinarisch genauso wertvoll wie das junge Blatt ist die Blüte, solange sie gelb blüht. Sie sollte beim Sammeln geöffnet sein. Es gibt sehr viele Löwenzahn-Unterarten, die alle gegessen werden können.

LÖWENZAHN
Synonyme: Kuhblume, Pusteblume, Röhrlkraut, -salat
Botanischer Name: Taraxacum officinale

In der Küche werden die würzigen, leicht bitteren Blätter und die süßlichen Blüten, aus denen sich ein honigähnlicher Sirup herstellen lässt, verwende...

Lust auf Weiterlesen? Jetzt Zeitpass-Leser werden.

Das Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Wir berichten über neue Kochbücher, empfehlen köstliche Rezepte und sprechen mit Autoren. Mit Valentinas wird die tägliche Routine inspirierter, vielseitiger und spannender.

  • Täglich Neues
  • Über 4.100-Seiten-Archiv
  • Lunchrezept- und Sonntags-Newsletter
  • Digitale Merkliste
  • Keine Anzeigen und Advertorials. Leserfinanziert.

Mit einem Zeitpass hast Du Zugriff auf alle Inhalte. Ab 2,50 € pro Monat – oder kostenlos 3 Tage Probelesen.

14-Tage-Geld-zurück-Garantie

Zeitpass auswählen

Zum Interview mit dem Autor des Rezepts

Veröffentlicht im April 2010

Meistgelesen

Themen A-Z