Rezept von Karin Stöttinger: Nudelsalat mit Tomaten & Schafskäse

Rezept von Karin Stöttinger: Nudelsalat mit Tomaten & Schafskäse

Shaking Salad
Karin Stöttinger
Fotos Eisenhut & Mayer
Brandstätter Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Tatsächlich eigentlich ein Klassiker. Aber statt Basilikum wird hier Feldsalat, statt Mozzarella eine großzügige Portion Schafskäse genommen. Das Dressing kommt mit einer kräftigen Balsamiconote und Honig daher. Und so wird dem vermeintlichen Klassiker neues Leben eingehaucht! Christiane

ORIGINALREZEPT von Karin Stöttinger: Italian Classic oder Nudelsalat mit Tomaten und Schafskäse
Für 2 Personen

Hurra! Endlich ein Nudelsalat mit viel Aroma und noch mehr Amore – und deswegen schmeckt er natürlich extra gut.

Tipp
Dieser Salat schmeckt noch besser, wenn das Dressing bereits eine Stunde vor dem Essen unter den Salat gemischt wird.
Wenn ihr den Salat nicht gleich essen wollt, schneidet das Kerngehäuse der Tomaten heraus, da sie sonst viel Flüssigkeit abgeben und den Salat unangenehm matschig machen.

Variante
Schafskäse kann durch Mozzarella ersetzt werden, das ist die mildere Alternative. Außerhalb der Tomatensaison können auch halbgetrocknete Tomaten aus dem Glas verwendet werden. Schwarze Oliven verleihen dem Salat eine zusätzliche Extranote.

Zutaten für den Salat
120 g Spiral-Dinkelnudeln
6 Cocktailtomaten
2 Frühlingszwiebeln
150 g Schafskäse
1 Handvoll Feldsalat

Zutaten für das Dressing
3 EL Balsamico Essig
1 EL Honig
2 EL Olivenöl
Salz

Zubereitung
1. Für den Salat die Spiralnudel in reichlich Salzwasser bissfest kochen, abseihen und mit einem Schuss Olivenöl vermengen. Die Cocktailtomaten waschen und vierteln.

2. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Den Schafskäse in kleine Stücke brechen. Alle Zutaten in das Glas schichten. Den Feldsalat sorgfältig waschen, trocknen und die Stängel mit den Fingern abdrehen, damit lose Blätter entstehen. Die Salatblätter zuoberst schichten.

3. Für das Dressing alle Zutaten in ein kleines Glas füllen und so lange kräftig schütteln, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Mai 2016

Meistgelesen

Themen A-Z