Valentinas stellt seit 2008 Kochbücher mit ihren besten Rezepte vor.

Über 4.700 Beiträge erwarten Dich: kuratiert & wärmstens empfohlen.

Read, cook, enjoy!
Katharina Höhnk

Rezept von Karin Messerli: Madeleines dorées

Eischnee & Zitronensaft, Karin Messerli, Fotos Hansruedi Rohrer, Werd Verlag (2010)

Das Rezept für Madeleines dorées der Schweizerin Karin Messerli führt zu dem Ergebnis, wie man es sich wünscht: leicht und luftig – feinstes Biskuit in Gebäckform. Sie verrät auch, worauf es bei dem französischen Klassiker ankommt: „Madeleines immer erst kurz vor dem Servieren backen. Den Teig jedoch kann man gut 2–3 Tage im Voraus zubereiten. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.“ Ich ergänze: Man sollte ihn sogar über Nacht quellen lassen. Die Teigstruktur gewinnt damit ungemein. Katharina | Mehr Rezepte für Madleines

ORIGINALREZEPT

von Karin Messerli: Madeleines dorées
20–30 Stück

Jetzt weiterlesen!

Valentinas stellt seit 2008 Kochbücher mit ihren besten Rezepte vor.

Alles ist kostenlos. Für das Rezept-Archiv benötigst Du einen Zeitpass.

Ab nur 2,08 €/Monat hast Du

  1. Zugriff auf über 3.200 Rezepte und täglich Neues
  2. Kuratiert, getestet und wärmstens empfohlen
  3. Mit persönlicher Merkliste sowie werbefrei und datensparsam

Read, cook, enjoy!

Jetzt Zeitpass wählen

Veröffentlicht im Januar 2010

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9