Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | September 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Karin Iden: Stachelbeer-Crumble

Rezept von Karin Iden: Stachelbeer-Crumble

Das neue Kochbuch durchs Jahr
365 saisonale Rezepte

Karin Iden
Stiftung Warentest (2013)

Einer meiner Lieblingssüßspeisen. Geht zu jeder Jahreszeit und mit fast allen Obstsorten. Mit TK-Beeren kann man schnell und unkompliziert seinen Gelüsten freien Lauf lassen. Ich habe den Teig noch mit einigen Mandelblättchen im Teig aufgepeppt. Und wenn es schnell gehen muss, nehme ich anstatt der Vanillesauce fertiges Vanilleeis. Passt ganz wunderbar, besonders wenn das Crumble noch warm ist. Mmmh! Doris

ORIGINALREZEPT von Karin Iden: Stachelbeer-Crumble
Für 4 Portionen (Als Dessert reicht der Auflauf für 8 Portionen.)
15 Minuten + 45 Minuten Backen

Tipps
Die Milch brennt nicht an, wenn Sie den Zucker in die kalte Milch streuen. Dann nicht umrühren, bis die Milch kocht.
Sie können den Stachelbeer-Crumble auch als kalte Süßspeise servieren und statt Vanillesauce gesüßte Schlagsahne reichen.

Zutaten
500 g reife Stachelbeeren
100 g Butter
150 g Zucker
150 g Mehl
1 Messerspitze Zimt
abgeriebene Schale einer ½ Bio-Zitrone oder -Orange
Vanillesauce
500 ml Milch
Mark von 1 Vanilleschote
30 g Zucker
1 EL Speisestärke
100 g Magerquark

Zubereitung
1. Den Backofen auf 200 °C (Gas Stufe 3½, Umluft 180 °C) vorheizen.

2. Die Stachelbeeren putzen, waschen, trocken tupfen. Die Auflaufform mit ca. ¼ der Butter ausstreichen. Die Stachelbeeren darin verteilen und mit der Hälfte des Zuckers bestreuen. Die Form in den Backofen auf die mittlere Schiene setzen und alles 15 Minuten backen.

3. Inzwischen restliches Fett, Mehl, Zucker, Zimt und Zitronenschale mit kühlen Händen zu Streuseln verkneten. Gleichmäßig über die Stachelbeeren verteilen. Das Ganze bei gleicher Temperatur im Backofen weitere 30 Minuten backen.

4. Für die Sauce etwas von der Milch abnehmen. Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Die Schote und das Mark in die restliche Milch geben. Den Zucker einstreuen und die Milch aufkochen. Die Vanilleschote herausnehmen.

5. Die beiseitegestellte Milch und die Speisestärke verquirlen und in die heiße Milch rühren. Einmal aufkochen lassen. Von der Herdstelle nehmen, in ein flaches Gefäß gießen, unter Rühren abkühlen lassen. Den Quark einrühren.

6. Die heißen Stachelbeeren sofort mit der Sauce servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Juni 2017