Herzlich willkommen!

Valentinas ist das Online-Magazin über Kochbücher und ihre besten Rezepte.

Entdecke über 4.700 Beiträge: kuratiert, getestet & empfohlen.

Viel Freude
Katharina Höhnk

Rezept von Josita Hartanto: Rote Bete im Haselnussmantel

vegan genial – aufregend anders kochen
Josita Hartanto, Fotos Sebastian Happe Sinémus
Neunzehn Verlag, 2013

Als Vorspeise viel zu schade! Ich jedenfalls habe gleich zwei Portionen als Hauptgericht gegessen, und das werde ich auch in Zukunft so halten. Der Teigmantel ist schön knusprig, die Rote Bete bleibt noch bissfest. Den Tipp der Autorin, fertig gegarte Rote Bete aus dem Supermarkt zu verwenden, wenn es schnell gehen soll, sollte man sich ruhig zu Herzen nehmen. Auch, wenn nichts über frische geht. Stefanie

REZEPT: Rote Bete im Haselnussmantel

Schneller geht’s mit fertig gegarter Roter Bete aus dem Supermarkt. Diese vorm Ausbacken kurz mit etwas Balsamico, Salz, Pfeffer und etwas getrocknetem Oregano einreiben und kurz durchziehen lassen. Das ist zwar praktisch, aber wenn man geschmacklich punkten will, geht nichts über die Rote Bete aus dem Ofen.

Zutaten
4 mittelgroße Rote Bete Knollen
4 EL Olivenöl
4 Zweige Thymian
2 EL Balsamicoessig
2 EL Agavensirup
1 Knoblauchzehe
1/4 TL Salz

1 Schale Feldsalat oder ein anderer Pflücksalat

1 Handvoll Himbeeren (TK)
4 EL Himbeeressig
50 ml Apfelsaft
50 ml Olivenöl
2 EL Agavensirup
Salz

200 ml Sprudelwasser
4 geh. EL Mehl
2 EL Speisestärke
4 EL gemahlene Haselnüsse
1/2 TL Majoran, getrocknet
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
Öl zum Frittieren

Zubereitung: Die Rote Bete
Rote Bete schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Mit den restlichen Zutaten mischen, auf einem Backblech verteilen und bei 150°C im Ofen ca. 20 Minuten garen, bis sie weich sind, aber noch Biss haben. Inzwischen Panade und Dressing zubereiten und Salat putzen und waschen.

Zubereitung: Das Himbeerdressing
Himbeeren auftauen lassen. Alle Zutaten pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Zubereitung: Die Panade
Alle Zutaten für die Panade gründlich zu einem dickflüssigen Teig rühren. (Pürierstab) Öl in einem schweren Topf erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Holzlöffel- oder stäbchen kleine Bläschen hochsteigen. Hitze etwas zurückschalten.

Die abgekühlten Rote Bete-Stückchen leicht mit Mehl bestäuben und durch den Backteig ziehen. Mit einer Gabel herausholen, etwas abtropfen lassen und im heißen Fett knusprig ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausholen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Salat nach Belieben mit dem Dressing mischen und sofort mit der frisch gebackenen Roten Bete servieren. Nach Lust und Laune mit gerösteten Haselnussblättchen und frischen Himbeeren garnieren.

Wichtig!
Frittierfett niemals unbeaufsichtigt lassen! Und immer einen ausreichend großen Topf verwenden, damit eventuell hoch sprudelndes Fett genug Platz hat!

Veröffentlicht im Juli 2013

Meistgelesen

Themen A-Z

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z 0-9