Rezept von José Pizarro: Toast mit Requesón, Paprika & Thymian

Rezept von José Pizarro: Toast mit Requesón, Paprika & Thymian

Baskisch – Rezepte aus San Sebastián,
Bilbao und Umgebung
José Pizarro
Fotos: Laura Edwards
Illustrationen: Jenny Bowers
Hölker Verlag (2017)
Mehr über den Verlag

Der selbst herzustellende Quark geht super schnell und trotz reichlich Zitronensaft hat der fertige Käse erstaunlich wenig Säure. Er wird bröckelig und trocken. Die Baguettescheiben müssen dünn aufgeschnitten werden und schön knusprig sein, so lassen sich die Pintxos besser aus der Hand essen und sind ein leckerer Aperitif. Doris

ORIGINALREZEPT von José Pizarro: Toast mit Requesón, Paprika & Thymian
Ergibt 20 Pintxos

Requesón ist ein einfacher Quarkkäse. Ich bereite ihn immer gleich in doppelter Menge zu, weil ich ihn so gerne mag: Schon zum Frühstück kommt er mit etwas Honig auf den Toast. Das Beste ist aber, dass er sich im Kühlschrank problemlos bis zu fünf Tage hält. Als Pintxo passt er bestens zu Bier, aber ich verwende ihn auch in Salat oder serviere ihn zu gegrilltem Fisch.

Zutaten für den Requesón
1 l Vollmilch
3 Nelken
10 schwarze Pfefferkörner
1 Prise Meersalz
Saft von 1–2 Zitronen

Zutaten für den Toast
3 spanische Riesenpaprika oder 5 große rote Paprikaschoten
1 Handvoll Thymian
2 EL kleine Kapern, abgespült und ausgedrückt
Olivenöl virgen extra
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
20 Scheiben Baguette

Zubereitung
1. Für den Requesón die Milch mit Nelken, Pfeffer und Salz auf 85 °C erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen und den Saft von 1 Zitrone einrühren. Die Milch 10 Minuten stehen lassen, bis sie sich getrennt hat. Falls nötig, esslöffelweise noch etwas Zitronensaft zufügen.

2. Den Käsebruch in ein mit einem feinen Tuch ausgelegtes Sieb abgießen und 30 Minuten abtropfen lassen, dann vorsichtig ausdrücken. Den Requesón abkühlen lassen, in ein verschließbares Behältnis löffeln und dabei so viele Pfefferkörner und Nelken wie möglich entfernen. Anschließend den Requesón im Kühlschrank aufbewahren.

3. Die Paprikaschoten im Ganzen unter dem sehr heißen Backofengrill rösten, bis die Haut schwarz wird. Die Schoten in einem Gefrierbeutel 5 Minuten abkühlen lassen, dann die Haut abziehen. Die Paprika von Samen und Scheidewänden befreien und in Streifen schneiden, dabei die Flüssigkeit auffangen.

4. Den Thymian abbrausen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen. Die Paprika mit ihrer Flüssigkeit in einer Schüssel mit Thymian, Kapern und einem guten Schuss Olivenöl mischen, salzen und pfeffern. Die Baguettescheiben toasten, mit Paprika belegen und etwas Requesón daraufbröseln. Zum Schluss etwas Olivenöl darüberträufeln und die Toasts servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2017

Meistgelesen

Themen A-Z