Rezept von Jody Vassallo & Emily Ezekiel: Okonomiyaki

Rezept von Jody Vassallo & Emily Ezekiel: Okonomiyaki

Asiatisch kochen. 300 Rezepte in 1200 Fotos
Schritt für Schritt. Thailändisch, japanisch,
chinesisch, koreanisch.
Jody Vassallo & Emily Ezekiel
Fotos Deirdre Rooney
AT Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Die Gemüsepfannkuchen mit Speck gewinnen definitiv keinen Schönheitspreis und bei ihrer klebrigen Konsistenz war ich selbst beim Braten noch skeptisch. Auf dem Teller haben sie uns aber überzeugt. Nicht zuletzt wegen der köstlichen japanischen Mayo (unbedingt versuchen!) und den Bonitoflocken, die auf dem warmen Teig anfangen zu tanzen. Maria

ORIGINALREZEPT von Jody Vassallo & Emily Ezekiel: Japanisch: Okonomiyaki – Gemüsepfannkuchen mit Speck
Für 4 Stück
Zubereiten: 25 Min.
Kochen: 40 Min.

Küchenutensilien
Große Bratpfanne

Zutaten für die Pfannkuchen
250 ml Dashi-Brühe (siehe unten)
1 Ei, leicht verquirlt
250 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Chinakohl
50 g Tenkasu (frittierter Tempurateig)
35 g getrocknete Garnelen
2 EL Sonnenblumen- oder Pflanzenöl
8 Scheiben Bauchspeck, in sehr dünnen Scheiben

Zum Servieren
Tonkatsu-Sauce
Japanische Mayonnaise
Bonitoflocken
Aonori-Flocken (getrocknete Meeresalgen)

Zubereitung
1. Die Dashi-Brühe in einer Schüssel mit dem Ei vermischen. Mehl und Backpulver in eine zweite Schüssel sieben, die Dashi-Brühe hinzufügen und zu einem glatten Teig rühren. Den Chinakohl fein schneiden. Chinakohl, Tenkasu und Garnelen zum Teig geben und untermischen.

2. Etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knapp einen Viertel des Teigs in die Pfanne geben und 3-5 Minuten backen, bis die Unterseite goldbraun und knusprig ist. Mit 2 Scheiben Speck belegen und diese mit 2 Esslöffeln Teig bedecken. Den Pfannkuchen wenden, auf der Oberseite zweimal einschneiden, damit das Innere besser durchgaren kann. Bei mittlerer Hitze weitere 3-5 Minuten braten, bis die Unterseite knusprig und das Innere durchgebraten ist. Den Pfannkuchen warm stellen und aus dem restlichen Teig und den restlichen Speckscheiben 3 weitere Pfannkuchen backen.

3. Die Oberseite der Pfannkuchen mit Tonkatsu-Sauce beträufeln und im Zickzack mit einem Streifen Mayonnaise garnieren. Mit Bonito- und Aonori- Flocken bestreuen und sofort servieren.

 

ORIGINALREZEPT von Jody Vassallo & Emily Ezekiel: Dashi-Brühe
Für 1½ Liter Brühe
Zubereiten: 5 Min.
Kochen: 15 Min.

Küchenutensilien
Küchenpapier
Kochtopf
Schaumlöffel
Sieb

Zutaten
1 Blatt (ca. 30 g) Kombualge
20 g Bonitoflocken

Zubereitung
1. Das Kombublatt mit Küchenpapier trocken tupfen. Das Kombublatt an mehreren Stellen einschneiden, damit es Aroma und Geschmack an die Brühe abgeben kann. Mit 1 Liter Wasser in einen Topf geben und langsam aufkochen.

2. Sobald das Wasser anfängt zu kochen, das Kombublatt herausnehmen; es muss weich sein.

3. 60 ml frisches Wasser und die Bonitoflocken hinzufügen. Wieder aufkochen, dann den Topf vom Herd nehmen.

4. Die Brühe ruhen lassen, bis die Bonitoflocken auf den Topfboden absinken. Dann die Brühe vorsichtig durch ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb gießen.

5. Aus der Kombualge und den Bonitoflocken kann ein weiteres Mal eine Brühe gekocht werden, die man zum Beispiel über Nudeln gießt oder mit anderen Zutaten vermischt.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im August 2016

Meistgelesen

Themen A-Z