Rezept von Jenny Linford: Gebackener Fisch auf griechische Art

Rezept von Jenny Linford: Gebackener Fisch auf griechische Art

Tomate. Kochen – Braten – Einmachen
Jenny Linford
Fotos Ryland Peters & Small
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Thorbecke Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Ein schnell herzustellendes, wohlschmeckendes und leichtes Gericht. Jedes weißfleischige Fischfilet ist einsetzbar. Ein wenig Gemüse schnitzeln, vorgaren und mit dem Fisch in eine Backform schichten ist alles, was an Arbeitsschritten notwendig ist. Wir haben hier eine neue Variante für unser Standardrezept gefunden. Ulrike

ORIGINALREZEPT von Jenny Linford: Gebackener Fisch auf griechische Art mit Tomaten
Für 4 Portionen

Gehackte Tomaten verleihen diesem mediterranen Fischgericht eine traumhafte Leichtigkeit. Servieren Sie dazu Kartoffelstampf aus neuen Kartoffeln und gedämpftes grünes Gemüse.

Zutaten
600 g reife Tomaten
4½ EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
100 ml trockener Weißwein
4 EL gehackte frische glatte Petersilie und zusätzlich zum Garnieren
4 Steaks von weißfleischigem Fisch (à 125-150 g)
Salz und schwarzer Pfeffer

Außerdem eine Auflaufform, gefettet

Zubereitung
1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

2. Die Tomaten in einer hitzebeständigen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und 1 Minute ziehen lassen. Anschließend abgießen und mit einem scharfen Messer die Haut abziehen. Die Tomaten quer halbieren, das weiche Innere herausschaben und das feste Fruchtfleisch fein würfeln.

3. ½ EL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Den Knoblauch darin 1-2 Minuten lang weich braten. In einer Schüssel die Tomatenwürfel, den Knoblauch, das restliche Olivenöl, den Weißwein und die Petersilie miteinander vermengen.

4. Die Fischsteaks mit Salz und Pfeffer würzen und in die vorbereitete Form legen. Mit einem Löffel die Tomatenmischung über den Fisch geben und im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten lang backen, bis der Fisch durchgegart ist.

5. Mit etwas zusätzlicher gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juli 2017

Meistgelesen

Themen A-Z