Rezept von Jenny Linford: Garnelen-Pomelo-Thaisalat

Rezept von Jenny Linford: Garnelen-Pomelo-Thaisalat

Knoblauch – Über 65 fantasievolle
Rezepte mit der beliebten Knolle
Jenny Linford
Fotos Clare Winfield
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
ars vivendi (2016)

Der wunderbare thailändische Klassiker, bei uns mit Grapefruit, wie in der angegebenen Variante. Sehr fein. Der Knoblauch ist dezent im Dressing versteckt, das mit zu wenig Flüssigkeit zunächst zu trocken blieb. Mit etwas neutralem Öl und Zitrone habe ich es flüssiger bekommen, beim nächsten Mal würde ich den Saft beim Filetieren auffangen und zum Dressing dazugeben. Katja

ORIGINALREZEPT von Jenny Linford: Garnelen-Pomelo-Thaisalat mit Knoblauch-Kräuter-Dressing
Für 4 Personen als Vorspeise oder für 2 als leichte Mahlzeit

Eine Pomelo ist eine dickschalige Zitrusfrucht mit unverkennbarem Aroma und von saftiger Konsistenz. Sie kommt oft in thailändischen Salaten zum Einsatz. Die unterschiedlichen Texturen der Zutaten harmonieren aufs Beste, und das würzige Dressing sorgt für einen angenehm pikanten Kick. Falls keine Pomelo erhältlich ist, kann auch eine weiße Grapefruit verwendet werden.

Zutaten für das Dressing
15 g frisches Koriandergrün
10 g frische Minzblätter
1 Knoblauchzehe, geschält
1 grüne Chili, gehackt
abgeriebene Schale von ½ Bio-Limette
frisch gepresster Saft von 1 Limette
1 Prise Salz

Zutaten für den Salat
½ Pomelo oder 1 Grapefruit
1 reife Mango
200 g gekochte Riesengarnelen, geschält

Zubereitung
1. Für das Dressing Koriandergrün, Minze, Knoblauch, Chili, Limettenschale, -saft und Salz im Mixer zu einer Paste verarbeiten.

2. Die zähe Schale der Pomelo entfernen und die Frucht in Spalten zerteilen (nur die Hälfte der Pomelo wird benötigt). Die Spalten filetieren.

3. Die Mango mit einem scharfen Messer halbieren und den großen Stein in der Mitte entfernen. In beide Mangohälften ein Würfelmuster einschneiden, dann die Hälften nach außen umstülpen und das Fruchtfleisch abschneiden. Die Schale wegwerfen.

4. Pomelo, Mango und Garnelen gründlich mit dem Kräuterdressing vermengen. Den Salat sofort servieren oder bedecken und bis zum Servieren kühl stellen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Juli 2017

Meistgelesen

Themen A-Z