Rezept von Jeanine Donofrio: Karotten-Paprika-Suppe mit Croûtons

Rezept von Jeanine Donofrio: Karotten-Paprika-Suppe mit Croûtons

Vegetarisch mit Liebe – 120 Rezepte
von Apfel bis Zucchini
Jeanine Donofrio
Fotos Jack Mathews
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Südwest Verlag (2017)

Diese Suppe gewinnt durch den Begleiter Karotten. Ihre Süße öffnet das Paprikaaroma ins Gefällige. Die weißen Bohnen sind natürlich Sattmacher, aber komplettieren die Runde. Nur den Essig bitte nach Geschmack abschmecken. Katharina

ORIGINALREZEPT von Jeanine Donofrio: Karotten-Paprika-Suppe mit Croûtons
Ergibt 3–4 Portionen

Zutaten für die Suppe
2 EL natives Olivenöl extra
1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
1 kleine Knolle Fenchel, grob gehackt
3–4 große Karotten, gehackt
1 EL frische Thymianblätter plus einige Blätter zum Garnieren
2 EL Aceto balsamico
1 geröstete rote Paprikaschote, frisch zubereitet oder aus dem Glas
50 g weiße Bohnen aus der Dose, abgespült und abgetropft
2 EL Tomatenmark
1 l Gemüsebrühe

Zutaten für die Croûtons
4 Scheiben altbackenes Weißbrot, gewürfelt
natives Olivenöl extra zum Beträufeln
½ Knoblauchzehe, geschält und zerdrückt
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebel hineingeben, salzen und pfeffern und 5 Minuten glasig dünsten. Knoblauch, Fenchel, Karotten und Thymianblätter zugeben. 10 Minuten braten, bis die Karotten bräunen. Essig, Paprika, Bohnen, Tomatenmark und Brühe zugeben. Umrühren und kräftig salzen. Alles 15–20 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.

2. Inzwischen für die Croûtons die Brotwürfel mit Olivenöl und Knoblauch auf einem mit Backpapier belegten Backblech vermischen. Salzen und pfeffern. 10–15 Minuten backen, bis die Brotwürfel knusprig sind.

3. Die Suppe portionsweise im Mixer glatt pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In Servierschalen füllen, mit Olivenöl beträufeln und mit Croûtons und Thymianblättchen bestreut servieren.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im September 2017

Meistgelesen

Themen A-Z