Rezept von Janneke Philippi: Basilikum-Kekse mit Lemoncurd

Rezept von Janneke Philippi: Basilikum-Kekse mit Lemoncurd

Lieblingsdesserts
Janneke Philippi
Fotos Serge Philippi
Matthaes Verlag (2014)

Die Mischung hat mich sofort neugierig gemacht, und ich habe höchst erfolgreich Lemon Curd angerührt und die duftenden Kekse damit bestrichen. Erstaunlich, wie viele kleine Hände zwei Kinder plötzlich haben können. Prädikat: Wertvoller Keks! Sylvia

ORIGINALREZEPT von Janneke Philippi: Basilikum-Kekse mit Lemoncurd
Für ca. 16 Stück
Zubereiten: 30 Minuten
Kühlen: 30 Minuten
Backofen: 8 Minuten + Abkühlen

Tipps
Für Kinder ersetzen Sie Lemon Curd durch Marmelade, Schokoladen- oder Haselnussaufstrich.

Lemon Curd finden Sie im Supermarkt auf den Regalen für Brotaufstriche. Er schmeckt frisch und cremig. Die Engländer streichen ihn zusammen mit Clotted Cream auf ihre Scones… lecker! Ich finde, es macht Spaß, Curd, aus welchen Zitrusfrüchten auch immer, selbst zu machen (Rezept siehe unten). Das verlangt ein bisschen Geduld, aber dafür schmeckt es herrlich. Ein geschlossenes Glas können Sie wie Marmelade an einem kühlen Ort aufbewahren.

Zutaten
225 g gesiebtes Mehl
125 g Butter (Zimmertemperatur)
100 g Zucker
1 Ei
1 Handvoll gehackte Basilikumblätter
150 g Lemon Curd (siehe unten)
Puderzucker

Handrührer oder Küchenmaschine, Frischhaltefolie, Ausstecher oder Glas (5 cm Durchmesser)
Apfelausstecher
mit Backpapier belegtes Backblech

Zubereitung
1. Aus Mehl, Butter, Zucker, Ei und einer Prise Salz einen glatten Teig kneten. Das Basilikum in den Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 2 mm dick ausrollen. Mit dem Ausstecher oder mit dem Glas Kekse ausstechen. Aus der Hälfte der Teigscheiben mit dem Apfelausstecher noch die Mitte ausstechen. Die Kekse auf das Backblech legen.

3. Die Kekse im vorgeheizten Backofen etwa 8 Minuten goldbraun backen. Auf ein Gitter legen und abkühlen lassen.

4. Die Kekse ohne Loch mit Lemon Curd bestreichen. Einen Keks mit Loch darauflegen. Die Kekse auf eine Platte legen und mit Puderzucker bestäuben.

 

ORIGINALREZEPT von Janneke Philippi: Lemon Curd

Dafür 4 Eier und 4 Eigelb mit 300 g Zucker mit dem Schneebesen schlagen. 200 g Zitronensaft und die abgeriebene Schale von 2 Zitronen zugeben. Die Schüssel über einen Topf mit heißem Wasser stellen. Darauf achten, dass die Schüssel das Wasser nicht berührt (Wasserbad). Wenn ich es eilig habe, dann rühre ich die Creme auf kleiner Hitze in einem Topf an. Ständig mit dem Schneebesen rühren, bis die Creme ungefähr die Konsistenz von Crème fraîche hat. Die Schüssel vom Topf nehmen und 150 g in kleine Stücke geschnittene Butter einrühren. Den Lemon Curd in 2 saubere Einmachgläser füllen (Inhalt 350 ml). Die Einmachgläser schließen und den Lemon Curd abkühlen lassen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2015

Meistgelesen

Themen A-Z