Rezept von Jane Lawson: Holunderblütenpunsch

Rezept von Jane Lawson: Holunderblütenpunsch

Das Winterkochbuch.
120 Rezepte die Leib und Seele wärmen

Jane Lawson, Fotos Brett Stevens
Christian Verlag (2009)
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Sehnsucht nach dem Winter hat die Australierin Jane Lawson zu ihrem Kochbuch Snow Flakes and Schnapps (dt. Titel: Das Winterkochbuch) inspiriert – vielleicht haben ihre deutschen Familienwurzeln dabei nachgeholfen. Kochbuch-Rezensentin Christiane war nach anfänglicher Skepsis betört von den Rezepten und Fotografien: Der Holunderpunsch daraus wurde ihr Getränk der Saison. In Anbetracht der wohligen Kälte und des Schnees gibt es wohl nichts besseres als ein, zwei Gläschen von dem herrlichen Punsch. Katharina

ORIGINALREZEPT: Holunderpunsch mit Gin und Zitrone
Für 4 Personen

Tipp: Selbstverständlich können Sie für einen belebenden alkoholfreien Drink den Gin weglassen.

Zutaten
125 ml Holunderblütensirup
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
Zesten von einer unbehandelten Zitrone
Getrocknete Holunder- oder Kamillenblüten (nach Belieben)
175 ml Gin

Zubereitung
1. Holunderblütensirup und Zitronensaft auf 4 hitzebeständige Gläser verteilen. Jeweils einige Zitronenzesten und etwas getrocknete Holunderblüten oder einige Kamillenblüten, falls verwendet, hinzufügen.

2. Die Gläser zu etwa zwei Dritteln mit kochend heißem Wasser auffüllen, gründlich umrühren und 1 Minute ziehen lassen. Zuletzt den Gin gleichmäßig verteilt dazugießen.

 

Merken

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Januar 2010

Meistgelesen

Themen A-Z