Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Valentinas-Kochbuch.de – kochen, essen, glücklich sein | March 23, 2017

Nach oben scrollen

Top

Rezept von Jane Hornby: Fruchtige Vanillescones

Rezept von Jane Hornby: Fruchtige Vanillescones

What to Bake and How to Bake It
Jane Hornby
Fotos Liz und Max Haarala Hamilton
Phaidon Verlag (2014)
Mehr über den Verlag

Lecker, lecker, lecker. Und durch die Messervariante neuerdings ein täglicher neuer Kniff in meiner Küche. Mit selbstgemachte Marmelade einfach der Hammer. Patricia

ORIGINALREZEPT von Jane Hornby: Vanilla Fruit Scones / Fruchtige Vanillescones
Preparation time: 15 minutes / Zubereitungszeit: 15 Min.
Baking time: 12 minutes / Backzeit: 12 Min.
Makes 10 / Ergibt 10 Stück

A perfectly fluffy scone is a simple pleasure: quick and thrifty to make, but so delicious, especially when served just warm with cream or butter and a good dollop of jam or lemon curd. The most important thing to remember is not to knead the dough, which will quickly make your scones heavy.

Ingredients
Zutaten
400 g plain flour, plus extra for dusting
400 g Mehl, plus extra zum Bestäuben
2 tsp baking powder
2 TL Backpulver
¼ tsp bicarbonate of soda
¼ TL Natron
¼ tsp salt
¼ TL Salz
100 g cold butter
100 g kalte Butter
60 g caster sugar
60 g feinster Zucker
85 g sultanas or your choice of dried fruit (optional)
85 g Sultaninen oder andere Trockenfrüchte nach Wahl (optional)
225 ml milk
225 ml Milch
2 tsp lemon juice
2 TL Zitronensaft
1 tsp vanilla extract
1 TL Vanilleextrakt
1 egg
1 Ei

 

Preparation / Zubereitung
1. Preheat the oven to 220°C (200°C fan/gas 7). Put a large baking tray in the oven to heat up. Mix the flour, baking powder, bicarbonate of soda and salt, then sift into a large bowl. Cut the butter into cubes and add it to the bowl.

Den Ofen auf 220 °C (200 °C Umluft, Gas Stufe 7) vorheizen. Ein großes Backblech im Ofen mit erwärmen. Mehl mit Backpulver, Natron und Salz mischen, dann in eine große Schüssel sieben. Die Butter in kleine Würfel schneiden zu dem Mehl geben.

2. Rub the cold butter into the flour until it looks like fine breadcrumbs. If you have a food processor, simply process the butter into the dry ingredients instead, then tip into a large bowl.

COLD BUTTER
Fluffy, light scones need to be made with really cold butter. If it’s a hot day and the butter begins to feel greasy as you rub it in, pop the bowl in the fridge for 10 minutes before continuing.

Die kalte Butter mit dem Mehl mischen, dabei zwischen den Fingern zerreiben, bis es aussieht wie feine Brotkrumen. Diesen Schritt kann man auch sehr gut mit einer Küchenmaschine oder einem Zerkleinerer erledigen.

KALTE BUTTER
Für fluffige, lockere Scones ist es ganz wichtig, wirklich kalte Butter zu verwenden. Wenn es nicht gerade ein sehr warmer Tag ist und sich die Butter trotzdem nach kurzer Zeit schon leicht schmierig anfühlt, die Schüssel mit der Mehl-Butter-Mischung für 10 Minuten ins Gefrierfach stellen und erst dann weiterarbeiten.

3. Stir in the sugar, and the dried fruit if you’re using it. I’ve made this a separate step because I’ve forgotten to add the sugar so many times when making scones, and I’m determined that you won’t do the same!

Den Zucker und ggf. die verwendeten Trockenfrüchte untermischen. Ich habe diesen Schritt als Extra-Punkt aufgelistet, weil ich oft vergessen habe, den Zucker zuzugeben, und ich möchte nicht, dass es Ihnen genauso geht!

4. Heat the milk in a small pan (or in the microwave for a few seconds) until warm, then add the lemon
juice and vanilla. Leave to sit for a few minutes until it turns a little bit lumpy. Beat the egg, then add 2 tablespoons of it to the lumpy milk mixture. Set the rest of the egg aside.

MILK OR BUTTERMILK?
Souring the milk lightens the dough by activating the bicarbonate of soda and boosting the rise. You can add 185 g buttermilk or yoghurt instead, and loosen with 4 tablespoons milk. Omit the lemon juice, but still use the egg.

Die Milch in einem kleinen Topf (oder einige Sekunden in der Mikrowelle) erwärmen, dann den Zitronensaft und Vanilleextrakt unterrühren. Einige Minuten stehen lassen, bis sich kleine Klümpchen bilden. Das Ei verquirlen, dann 2 EL davon in die Milch rühren. Das übrige Ei beseitestellen.

MILCH ODER BUTTERMILCH?
Der Teig wird lockerer, wenn die Milch gesäuert wird, da dadurch das Natron aktiviert und das Aufgehen des Teiges begünstigt wird. Man kann statt der Milch auch 185 g Buttermilch oder Joghurt verwenden. In diesem Fall noch zusätzlich 4 EL Milch unterrühren. Den Zitronensaft weglassen, nicht aber das Ei.

5. Pour the soured milk evenly over the dry ingredients, working it into the flour with a table knife. Keep mixing until all the liquid is incorporated and you have a soft, rough dough. Don’t worry if you miss a few crumbs at the bottom of the bowl; it’s best not to overmix it.

Die gesäuerte Milch gleichmäßig über die trockenen Zutaten gießen und mit einem Messer in das Mehl einarbeiten. Erst aufhören, wenn ein weicher, leicht grober Teig entstanden ist. Es macht nichts, wenn ein paar Krümel am Schüsselboden kleben bleiben – wichtiger ist es, den Teig nicht zu lange zu mischen.

6. Flour your hands and the work surface thoroughly. Turn the dough out onto it and sprinkle a little flour on top. Fold the dough over itself a couple of times just to smooth it a little (it’s essential not to overwork it at this point), then pat it into a 3-cm thick round. Try to make sure the smoothest part of the dough ends up being the top.

Die Hände und die Arbeitsfläche leicht bemehlen, dann den Teig auf die Arbeitsfläche geben und auch auf der Oberfläche des Teiges mit Mehl bestäuben. Den Teig einige Male zusammenfalten, auch hier aber wiederum nicht zu lange bearbeiten. Anschließend zu einer etwa 3 cm dicken runden Scheibe formen. Die glattere Seite sollte nach oben zeigen.

7. Using a 6-cm round cookie cutter, cut out 6 scones. Dip the cutter into some flour between each cut to stop it sticking. Don’t twist the cutter in the dough – the aim is to have a good, clean cut. Carefully press the remaining dough together and cut out the rest; remember not to overwork it.

Mit einem runden Ausstecher mit 6 cm Durchmesser 6 Scones ausstechen. Dabei den Ausstecher jedes Mal kurz in Mehl tauchen, bevor der nächste Scone ausgestochen werden soll. Den Ausstecher im Teig nicht drehen, Ziel ist es, die Scones wirklich sauber und glatt auszustechen. Den verbliebenen Teig zusammenkneten und nach der gleichen Methode die restlichen 4 Scones ausstechen.

8. Brush the tops of the scones with some of the remaining egg.

Die Scones an der Oberfläche mit dem übrigen verquirlen Ei bestreichen.

9. Remove the hot baking tray from the oven and sprinkle it with flour. Carefully place the scones on it, spacing them out evenly. The heat will give the scones a head start.

Das heiße Blech aus dem Ofen nehmen und leicht mit Mehl bestäuben. Die Scones vorsichtig auf das Blech setzen, dabei genügen dAbstand zueinander lassen. Durch die Hitze im Ofen werde sie vor allem zu Beginn aufgehen.

10. Bake for 12 minutes, or until the scones are golden and well risen, and sound hollow when tapped on the bottom. You may need to turn the tray around after 8 minutes to ensure an even colour. Cool on a wire rack. For a softer crust, wrap in a clean, dry tea towel before cooling.

Die Scones etwa 12 Minuten backen, bis sie eine schöne goldene Farbe haben und gut aufgegangen sind. Wenn man auf den Boden eines Scones klopft, sollte sich das Geräusch leicht hohl anhören. Die Scones auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. Wer eine etwas weniger knusprige Kruste möchte, wickelt sie vor dem Auskühlen in ein sauberes, trockenes Geschirrtuch.

*Auf Wunsch einiger Leser werden künftig englischsprachige Rezepte übersetzt erscheinen. Dabei wird es immer kniffelige Fragen geben wie z. B. insbesondere bei Milchprodukten, die länderspezifisch sind. Wir geben hier unser Bestes, aber bitte nachsichtig sein. K.H.

 

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Geschrieben im Januar 2016