Rezept von Jacqueline Amirfallah: Püree von weißen Bohnen mit Granatapfel

Rezept von Jacqueline Amirfallah: Püree von weißen Bohnen mit Granatapfel

Mit einer Prise Orient – Kulinarische
Erinnerungen an meine persische Heimat
Jacqueline Amirfallah
Fotos Ria Lottermoser-Fetzer
AT Verlag (2016)
Mehr über den Verlag

Ich bin ein Fan von Bohnenpürees mit Knoblauch und war entsprechend neugierig, wie diese Variante schmecken würde, die optisch ein Knaller ist. Die Herstellung verlief zügig und ließe sich noch beschleunigen, wenn man statt getrockneter Bohnen welche aus der Dose nähme. Die mit angeschmorten Zwiebeln, Knoblauch und Thymian gekochten Bohnen werden püriert und mit Granatapfelkernen, Thymian, Schnittlauch und zwei Sorten Sesam angerichtet. Der Pfiff liegt hier in den Granatapfelkernen, die nicht nur optisch auf dem weißen Püree fantastisch aussehen, sondern den Geschmack durch ihre leicht säuerliche Frische sehr schön abrunden. Ulrike

ORIGINALREZEPT von Jacqueline Amirfallah: Püree von weißen Bohnen mit Granatapfel
Für 4 Personen

Dieses Püree ist zusammen mit einem Salat und Brot eine ausgezeichnete Vorspeise. Man kann es auch warm als Beilage servieren.

Zutaten
300 g weiße Bohnen
1 weiße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL natives Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe
½ TL Salz
5-6 Thymianzweige
1 Granatapfel
1 kleines Bund Schnittlauch
je ½ TL schwarzer und heller Sesamsamen
½ TL grobes Meersalz

Zubereitung
1. Die Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. 1 Esslöffel Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln sowie den Knoblauch glasig anbraten. Die Bohnen zugeben und die Gemüsebrühe angießen. Salz und 2-3 Thymianzweige hinzufügen und ca. 50 Minuten weich kochen.

2. Die Thymianzweige herausnehmen, die Kochflüssigkeit abgießen, dabei eine Tasse auffangen, und die Bohnen zu einer cremigen Masse pürieren. Eventuell dabei etwas von der Kochflüssigkeit hinzufügen. Das Püree mit Salz nochmals abschmecken und das restliche Olivenöl unterrühren.

3. Den Granatapfel entkernen. Die Blättchen von den restlichen Thymianzweigen abstreifen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in 3 cm lange Stücke schneiden. Zum Anrichten das Bohnenpüree auf den Teller geben und mit Thymianblättchen, Schnittlauch, Sesam, grobem Meersalz und Granatapfelkernen bestreuen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im Mai 2017

Meistgelesen

Themen A-Z