Rezept von Ilse König: Apfelgalette

Rezept von Ilse König: Apfelgalette

Flache Kuchen: Tartes, Galettes,
Blechkuchen und mehr
Ilse König, Fotos Inge Prader, GU Verlag (2010)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Die publizistische Eminenz Larousse geht davon aus, dass die Galette, ein runder flacher Kuchen, das älteste Backwerk ist. Sie stamme aus der Jungsteinzeit, ist zu lesen, als man noch auf heißem Stein garte. Die Galette trotzte vielleicht allen Moden, weil die feinen Schichten von Kuchenteig und Obst für jeden Gaumen zu jeder Zeit zeitlos elegant waren und sind. Kochbuchautorin Ilse König gibt ihrer Variante ein i-Tüpfelchen, das sich wunderbar anschmiegt: ein wenig Quittenmarmelade bereichert das Aroma. Katharina

ORIGINALREZEPT: Apfelgalette
Zubereitung: 35 Minuten
Backen: 35 Minuten

Zutaten für die Hülle
200 g Mehl
100 g Butter
2 TL Puderzucker
Salz
2 Eigelb
Eiswasser nach Bedarf

Zutaten für die Fülle
1 Zitrone
600 g säuerliche äpfel
(z. B. Boskop, ca. 4 Stück)
40 g Butter
2 EL Zucker

Drumherum
4–5 EL Quittengelee (ersatzweise Apfelgelee)

Für einen Kuchen von ca. 28 cm Ø

Zubereitung
1. Den Backofen auf 180˚ (Umluft 160˚) vorheizen. Ein rundes Pizzablech oder ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Für die Hülle das Mehl mit der Butter in Flöckchen, Puderzucker, 1 großen Prise Salz und den Eigelben rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Falls er zu bröselig ist, etwas Eiswasser dazugeben. Den Teig ausrollen und auf das Blech legen, den Rand rundherum nach innen einrollen. Im Backofen (unten) ca. 10 Min. backen. Der Teig sollte eine helle Farbe behalten und nicht braun werden. Wenn der Teig Blasen wirft, diese nach dem Backen mit einem dünnen Zahnstocher einstechen. Den Teig mit 1 EL Gelee bestreichen, dann abkühlen lassen. Den Ofen nicht ausschalten.

3. Für die Fülle die Zitrone auspressen. Die Äpfel schälen, vierteln, die Kerngehäuse entfernen. Die Viertel längs in 3 mm dünne Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Die Butter bei schwacher Hitze schmelzen. Die Äpfel dachziegelartig im Kreis von außen nach innen auf den Teig legen. Mit der Butter bepinseln, den Zucker darüberstreuen.

4. Die Galette im Backofen (oben) 25 Min. backen. Nach dem Backen ein paar Min. ruhen lassen, dann dünn mit Gelee bestreichen, damit sie schön glänzt. Sie schmeckt am besten warm mit Schlagsahne und Vanilleeis.

TIPPS
Wenn es ganz schnell gehen soll, nehmen Sie statt Mürbeteig 270 g TK-Blätterteig. Ich bereite die Galette meistens ganz kurz vor einem Essen zu, stelle sie in den Kühlschrank und schiebe sie während des Hauptgangs in den Ofen. Sie kommt dann warm und knusprig auf den Tisch.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2011

Meistgelesen

Themen A-Z