Rezept von Henrik Andersson: Graved Lachs

Rezept von Henrik Andersson: Graved Lachs

Köstliches aus dem Glas. Eingemacht,
abgefüllt und aufgeweckt
Henrik Andersson
Fotos Pierre Javelle
Foto hier: Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld
Christian Verlag (2015)
Mehr über den Verlag

Lachs gebeizt gehört zu den Köstlichkeiten, die uns der Norden geschenkt hat. Salz und Zucker intensivieren das Aroma und machen den Lachs haltbar. Diese Zubereitung nennt man übrigens trockne Beize. Dieses Rezept zeichnet aus, dass der gebeizte Lachs in mundgerechten Würfeln in einem Glas konserviert wird statt als gesamter Fisch. Folge eines solchen Vorrats ist, dass man sich häufiger vor einem geöffnetem Kühlschrank erwischt mit einem Lachswürfel auf Gabel. Sehr lecker. Katharina | Weitere Rezepte für Lachs gebeizt.

ORIGINALREZEPT von Henrik Andersson: Graved Lachs
Für 1 Glas von 580 ml
Gekühlt haltbar 1-2 Wochen.

Köstlich mit:
Einer Senf-Dill-Sauce aus 1 Bund Dill, 2 EL Zucker, 1 EL weißer Essig, 1 EL Senf und 200 ml Rapsöl oder...

Lust auf Weiterlesen?

Jetzt bei Valentinas Zeitpass-Leser*in werden.

Valentinas – Best of Cookbooks ist ein Online-Magazin für weltoffene und buchaffine Homecooks.

Mit einem Zeitpass:

  • hast Du vollen Zugriff auf alle Inhalte
  • erfährst Du alle Kochbuch-Neuigkeiten
  • bekommst Du werbefreien Lesegenuss

Ab 2,50 € pro Monat – oder 3 Tage gratis testen. Wir freuen uns auf Dich!

Zeitpass auswählen

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im April 2016

Meistgelesen

Themen A-Z