Rezept von Henrietta Green: Rote Bete Salat mit Ziegenkäse und Toast Melba

Rezept von Henrietta Green: Rote Bete Salat mit Ziegenkäse und Toast Melba

So schmeckt es auf dem Lande von Henrietta Green
Fotos CICO Books, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern (2012)
Mehr über den Kochbuch-Verlag

Das ist eine köstliche Mischung aus knackigem Salat und erdiger Rote Bete, wunderbar die Basilikumnote im Dressing, dazu cremiger Ziegenkäse und knuspriger Toast – ein dunkelroter Lichtblick gegen Winterblues! Simone

ORIGINALREZEPT: Rote Bete Salat mit Ziegenkäse, Pinienkernen und Toast Melba
Für 12 Portionen

Dieser Salat erstrahlt dank des dunklen Rots der Roten Bete und des hellen Weiss des selbst gemachten Ziegenkäses in winterlich-festlichem Glanz.

Zutaten
750 g ungeschälte Rote Bete, geputzt
12 Scheiben Weissbrot
500 g gemischte Salatblätter
200 g krümeliger Ziegenkäse
100 g Pinienkerne, ohne Fett geröstet
1 Bund Basilikum
2 Knoblauchzehen, gehackt
5 EL Olivenöl
frisch ausgepresster Saft von 2 Zitronen
Meersalz sowie frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen, die Rote Bete in einen Bräter geben und im Ofen 45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, danach schälen und vierteln.

2. In der Zwischenzeit für den Toast Melba die Brotscheiben rösten, die Rinde entfernen und anschließend jede Scheibe mit einem scharfen Küchenmesser der Länge nach aufschneiden, sodass daraus 2 komplette dünnere Scheiben entstehen, jede mit einer weichen und einer getoasteten Seite. Diese Brotscheiben diagonal halbieren und mit Hilfe des Backofengrills mit der weichen Seite nach oben goldbraun und knusprig backen.

3. Die Salatblätter auf einem großen Servierteller anrichten, die Rote Bete dazugeben und den zerbröckelten Ziegenkäse darauf verteilen. Alles mit den gerösteten Pinienkernen und den grob zerkleinerten Basilikumblättern garnieren.

4. Den Knoblauch, das Öl und den Zitronensaft in eine kleine Schüssel oder in einen Krug geben, die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen und anschließend gut durchrühren. Über den Salat gießen und dazu die getoasteten Brotscheiben reichen.

Zur Kochbuch-Rezension mit weiteren Rezepten:

Veröffentlicht im März 2013

Meistgelesen

Themen A-Z